Aktuelle Zeit: Sa 4. Jul 2020, 11:01

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Di 19. Sep 2017, 22:13 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
EBeth hat geschrieben:
Mir war das auch so aus meinem maroden Speicher gefallen, das ploppte dann wieder auf....

Hhhm, ja, anders betont war es auch, und Hartwig hatte ja *hüstel* einen weniger markanten Auftritt als Driest...


okay, wenn Du das auch nicht mehr im Speicher hattest, dann war das ja ein tv-überlebenswichtiger Hinweis von Vero

ich treibe mich ja wahnsinnig gern in Archiven rum

:kerze:

deshalb hat die Szene bei mir auch nicht so gefunzt, weil der Kulturmops im Vergleich zu Driest halt weniger "markant" war, wie Du schreibst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Mi 20. Sep 2017, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Heidi.M hat geschrieben:
EBeth hat geschrieben:
Mir war das auch so aus meinem maroden Speicher gefallen, das ploppte dann wieder auf....

Hhhm, ja, anders betont war es auch, und Hartwig hatte ja *hüstel* einen weniger markanten Auftritt als Driest...


okay, wenn Du das auch nicht mehr im Speicher hattest, dann war das ja ein tv-überlebenswichtiger Hinweis von Vero

ich treibe mich ja wahnsinnig gern in Archiven rum

:kerze:

deshalb hat die Szene bei mir auch nicht so gefunzt, weil der Kulturmops im Vergleich zu Driest halt weniger "markant" war, wie Du schreibst
haha, ich hab es schlicht nicht verstanden, warum sie diesen Spruch bei dem Dämlack brachte. :totlach:
Ihren Männergeschmack versteh ich null, besonders den zum Schluß der Folge. Kann mir nicht vorstellen, dass sie nicht, obwohl sie "Deutschland nicht mag", trotzdem ne große Auswahl an Männern hätte, die nen One-Stand
mit ihr nicht ablehnen würden.... nun ja...
Ich weiss zu wenig von Romy Schneider, um das zu schnallen ;-)

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Mi 20. Sep 2017, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
EBeth hat geschrieben:
Schon diese optischen HD-Hammer lassen einen immer die Synapsen zischen, hier noch was, da noch was....

Wolf
Zarah Mathilde
Geboren am 04. Juli 1942, Independence Day.

Und Mathilde weiß sicher noch was... 8)
Wow. In welcher Szene hast Du denn das aufgeschnappt?

Grundsätzlich allen noch Dank für ihre langen Kommis. War eine Freude zu lesen. Kann mich dem nur anschließen. Für mich eine der besten, interessantesten, flottestesten Serien seit langem.

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Mi 20. Sep 2017, 12:46 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 20:06
Beiträge: 720
Ein bisschen ist die Serie Gehirnjogging für Archivler, solche die sich in Archiven rumtreiben, wie Heidi, solche, die fast schon eines sind, wie ich, allerdings in den Schubladen schon klemmen, die dann einen Tritt von Vero brauchen. Bald kritzele ich mir meinen Namen auf die Handfläche.

Von Autorenseite ist viel Zeitwissen da, die Ausstattung wirft sich quiekend ins Detail.

Nur, das kracht hin und wieder auch mal. Bella Hausmann ist ja nicht Romy Schneider, sondern quasi eine Vorderschinkenformfleisch-Diva mit vielen klischeebekannten Eigenschaften. Romy hätte Hartwig wahrscheinlich nicht mal mit der Grillzange angefasst, schon gar nicht nach den paar mauen Worten. Romy-Fans finden es bestimmt unschön, das auch in anderem Zusammenhang und anders gesprochene Zitat, auf Kulturschmieri anzuwenden.

Für mich soll die Bella Hausmann einfach sprunghaft, launisch und misanthropisch rüberkommen. In einem Moment verteidigt sie Zarah gegen Mopsi, im nächsten ist es ihr schon egal was er sagt und sie lässt sie fallen. Ein Ausblick auf das was alle erwartet, wenn man vollmundig ein Interview ankündigt.

Ist halt alles pickepackevoll mit Zitaten und Figurenzutaten. Die Mutter z.B. ist auch aus verschiedenen Nazi-Elterntypen zusammengesetzt, manches passt nicht übereinander. Nur ihre Wohnung erzählt sie hervorragend.

Das mit dem Geburtstag stand auf dem Durchsuchungsbeschluss, der lustigerweise aus dem Farbdrucker kam. Mich haben die immer nur s/w angeschmiert, die Behörden, aber egal, finde solche kleinen Sachen auch niedlich. Ich wollte halt wissen, wie alt sie ist und dachte, das steht bestimmt da drauf, bingo. Hatte aber zunächst 1943 gelesen, das Jahr sagt mir mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2017, 18:10 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 20:06
Beiträge: 720
Alle noch ohnmächtig? :ohnmacht:

Ja, Heidi, mutig. Kurz: ich fand die beiden Seiten und alles dazwischen von Zarah sehr gut erzählt und ganz stark umgesetzt von Claudia Eisinger.

Bin rappelgespannt wie das mit Hartwig weitergeht. *nägelkau*

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2017, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
EBeth hat geschrieben:
Alle noch ohnmächtig? :ohnmacht:

Ja, Heidi, mutig. Kurz: ich fand die beiden Seiten und alles dazwischen von Zarah sehr gut erzählt und ganz stark umgesetzt von Claudia Eisinger.

Bin rappelgespannt wie das mit Hartwig weitergeht. *nägelkau*

Bild

Ach gibt es schon die neue Folge? Hab ich ganz vergessen. Gucke vielleicht heute noch oder morgen...

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Do 28. Sep 2017, 10:22 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
melde mich später!! :huhu:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Do 28. Sep 2017, 11:07 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 20:06
Beiträge: 720
Ich mich auch. Grrrr... will die heutige Folge noch irgendwo runterladen. Aber überall schwachbrüstiges menorcinisches Internet.
Werde wohl mein Roamingvolumen auf einmal verbrauchen. Will aber unbedingt gucken. Gnagna...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Do 28. Sep 2017, 17:50 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Hab Folge 5 schon gesehen, in der ZDF Mediathek. Will aber erstmal nichts spoilern, warte auf euch.

:huhu:

Übrigens erscheint die Serie nächsten Monat auch auf DVD.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Do 28. Sep 2017, 21:52 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
okay, es ist jetzt leider später geworden als ich dachte, aber ich fang mal an...

Folge 4

also, ich hab die Folge geschaut und ich war echt nen bisschen sauer

erste Liebesszene überhaupt: Jenny und Zarah stehen sich gegenüber, zwei Kussversuche, und dann Schnitt - nein, nicht auf die Nachttischlampe, die Serie spielt ja in den 70ern und nicht in den 80ern, sondern originellerweise - auf die Gürtellinie

und der Rest der Annäherungsversuche in der Folge immer schön aus entfernten, schwer einsehbaren Perspektiven gefilmt

und ich dachte: Mann, ZDF! niemand zwingt dich diese Geschichte zu erzählen, in der sich zwei Frauen verlieben, aber wenn Du es tust, dann sei nicht so ein Mädchen!

ansonsten ist bei mir die Hartwig-Geschichte hängengeblieben, bin mal gespannt, es sieht ja so aus, als ob er als ramponierter Sympathieträger aufgebaut wird, aber da kann auch noch was kommen, in ne andere Richtung

Folge 5

die Folge fand ich nun wieder super

immer noch leichte Mädchentendenzen bei Jenny und Zarah, aber viel entspannter

und echt coole Szenen

die Szene in der Toilette erst ohne :herzschlag: , dann mit der blonden Ressortleiterin, und wie Jenny sich im Laufe der Folge mit einigen Wahrheiten über ihren Vater auseinandersetzen musste - top

überhaupt die blonde Ressortleiterin: die schneidet ganz schlau alles mit, worüber andere hinweg sehen - ich hoffe, sie wird nicht am Ende der Staffel schon enttarnt, das wäre ein Verlust

toll auch dieser schmierige, schmierige Verleger

erst die Ex-Freundin in die Enge treiben, Informationen über den Chefredakteur einfordern und dann angewiedert tun, wenn sie geliefert werden

und zwei Szenen später dem Chefredakteur ganz scheinheilig jovial sagen, dass das Geheimnis des Überlebens ist, sich selbst zu lieben

wer da nicht alle Warnlampen rot leuchten sieht bzw. alle Eimer vollkotzt, dem ist nicht mehr zu helfen

was noch? natürlich: die Hauptdarstellerin :herzschlag:

ich glaube der Alten echt alles

ihre Wut

ihre Gefühle für Jutta

und für Jenny (schöne Szenen; schön auch, dass die beiden nicht durch irgendwelche blöd konstruierten Drehbuchvorfälle auseinandergebracht werden, sondern einfach Konflikte durchleben)

und für Hartwig :mrred: (hübsch die Szene, wo sie Jennys aka Hartwigs Text lobt)

ihre Angst

ihre Verletzlichkeit

stark, stark, stark Claudia Eisinger!!

ich finde die Frau wirklich unglaublich charismatisch

und sie spielt sooooo toll!! :danke:

dass die beiden Terroristen so nen bisschen klischeeig rüberkamen (böse Menschen erkennt man daran, dass sie sich im Wohnzimmer mit dem guten Messer den Dreck unter den Zehen rauspulen) - geschenkt

ich fand's spannend!

freu mich, von euch zu lesen :huhu: :rainbow:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2017, 07:11 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 20:06
Beiträge: 720
Schön von euch zu lesen. Es ist mir irgendwie gelungen, Folge 5 herunterzuladen, werde sie gleich gucken und beide kommentieren, wenn ich an irgendwas mit Tastatur komme.
Bisher bin noch bei Hartwig und den Zdf-Mädchen.
Und dass Claudia Eisinger einfach der Hammer ist. :hdl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2017, 18:26 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 20:06
Beiträge: 720
So, habe nun auch Folge 5 gesehen und hätte gerne schon früher Folge 4 kommentiert, aber dazu fehlte es an der nötigen geistigen Frische, tippsele jetzt mal was am Rezeptionscomputer runter, zu allem geht nicht.

Das schöne an der Serie ist ja, dass sie nicht überall perfekt ist und manchmal knarzt, dann wiederum richtig toll raushaut – und dass man sich nicht immer einig ist, was gut umgesetzt ist, und was schlecht.

In Folge 4 hatte ich leichte Bauchschmerzen damit, dass die Hartwigehe in die Richtung „Missbrauch mit dem Missbrauch“ geht. GsD ist der Faden in Folge 5 nicht wieder aufgenommen worden, so dass einfach nur die pathologische Beziehung der beiden übrig bleibt, über deren Streitigkeiten man höchstens von weitem einen Eimer Wasser drübergießt oder einen Feuerwehrschlauch reinhält.

Kommt man dichter ran, ergeht es einem wie Kerckow. Also die kommen gut zusammen zurecht und bieten so schönen Stoff für die Hartwig und Zarah-Szenen. Finde ich superamüsant. Machofight, aber auch gemeinsame Werte. Keine platten Figuren.

Ärgerlich fand ich den fehlenden Bezug von §211 zum Fall der Ehegattentöterin, ihren Anwalt zu extrem grottig. Die Nachteile des §211 für Frauen nur mit dem bigotten Lebenswandel des Staatsanwalts zu kontern, sah nur nach Rache aus anstatt des eigentlichen Verzweiflungsaktes, der er eigentlich ist. Einfach überhaupt etwas tun, um gehört zu werden.

Schön fand ich das Underberggesicht nach der Kopierraumszene. Mme Eiskalt-kontrolliert hatte irgendwas gesehen, was ihren Schaltkreis kurz durcheineinanderbrachte. So etwas gab es nicht und ich war doch recht froh, dass damit nicht in Folge 5 intrigiert wurde, sondern sich Frau Jansen mit den Zuwendungen ihres präzise hingedengelten Schoßhündchen zufrieden gab. Wäre schön, wenn es so bliebe.

Ich liebe auch diese Szenen mit Kerckow, wenn Zarah es in ihrem berechtigten Kampf im Eifer es wieder nicht merkt, dass er momentan einfach nicht in der Lage ist, darauf herauszugeben. Andererseits ist sie selber hochgradig verletzlich und sensibel. Die Eisinger bringt diese Frau so toll rüber.

Tja, die Terroristen, nicht gut erzählt. Es fehlt jedweder Hintergrund über Motivation und vor allem der Bezug zu den Leuten, die sie auch zu dem gemacht haben, was sie waren. Kurz ein bisschen Titelblatt, Jutta und Stefan als das Popp-Proll-Duo, das die Dusche zusammenrammelt, kurz anerzähltes Hot-Couple der RAF, in der Machobetrachtung etwas austig eingefärbt, das war es. Aber dass sie den Leuten, die ihnen Unterschlupf gewährt haben, Angst gemacht haben und sich einer recht harten Sprache bedient haben, ist verbrieft.

Dankbar über die Terroristen bin ich aber schon, denn sonst hätte nicht die lustige Pollezei oder sogar schon die junge GSG9 kommen müssen. Nein, für letztere waren die zu pummelig. Parken weithin sichtbar einen dunklen Transporter mit Fenstern am Deich, schnappen Zarah Popeye-Olivia-mäßig und stürmen dann an ihr vorbei, um dann das Hausboot zu entern. Ich denke, diese Truppe wäre schon kräftig zusammengeschossen worden, wenn die RAFler noch dagewesen wären. Sie sind sicher weg – oder poppen unter der Dusche.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2017, 18:38 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 20:06
Beiträge: 720
Tja, da wären wir bei Heidis beliebten Nachttischlampen, mit denen ich extra die Zarah-Jenny-Szenen ein wenig beleuchten werde. Nachttischlampen werden noch aussagekräftiger, wenn wabernde Weichzeichner sie verschwurbeln.

Zu Zarah und Jenny:
Ja, Liebes-oder Sexszenen im Fernsi. Wenn ich L&S-Weltkönigin wäre, dann müsste mir jede vorgeführt werden und ich fegte wohl alle mit "noch mal von vorne" aus meinem Thronsaal und ließe bis auf weiteres nur ein Motiv zu: Gesichter nähern sich, dann Regenschirm oder Luftballons davor, ausblenden. Den Rest bitte selber denken oder selber ausprobieren.

Grundsätzlich machen bei die Guten mehr so Kuschelsex, die Bösen knallen die Dekoration zusammen und gehen fremd ohne Reue. Lesben, (die, die nicht vergewaltigt werden) werden oft geradezu keimfrei erzählt, Maria Schell, die einen Käsekuchen isst, wirkt dagegen wie ein tabuloses Luder. Der konsequente Judoschwung auf die Matratze in Muttis Wohnung müsste da schon fast ins Spätprogramm mit FSK. Wenn ich das alles nachtischbildlampig betrachtete.

Nur hier möchte ich das alte ZDF mal verteidigen, aber nur ein bisschen. Wichtig finde ich auch, ob eine Person noch konsequent erzählt wird. Mir gefällt vieles an den Szenen zwischen den beiden und ich finde sie logisch umgesetzt. Auch ein bisschen traurig.

In der ersten Szene, in der Jenny auf das Hausboot kommt, ist Zarah aber mal richtig durch, bei allem durften wir sie begleiten. Die zwei Kussversuche sind doch rührend ungeschickt. Zeigt doch, dass sie ein bisschen aus der Übung ist, ihr sich wenig Gelegenheit bietet, sie zudem etwas scheu zurückschreckt. Sehr viel Einsamkeit und Verletzung, ein bisschen Misstrauen, viel Sehnsucht - alles in dieser kurzen Einstellung. Da würde ich als L&S-Weltkönigin selber mit einem resoluten "so alle raus hier, jetzt lassen wir sie mal mit ihrer Freundin alleine" ausblenden. Nein, keine Ausnahme.

Die Gürtellinie hätte ich knallhart zurückgehen lassen, wenn das nicht ein schönes Detail dringesteckt hätte. Was ich ja immer bescheuert finde, ist, wenn die so übereinander herfallen, sich die Kleider vom Leib reißen, müssten eigentlich alle Sex in Schuhen und mit Strümpfen an haben. Alles komplett unnatürlich. Hier fällt in der Einstellung Zarahs Schuh – und dann weiß ich was folgt: Abbasteln der ganzen Deko, Jenny muss ihre Armreifen noch loswerden, diese Stiefel sind auch hammerschwer auszukriegen, alles Romantikkiller. Also Schuhe aus, alleine lassen, Szene o.k.

Die Aufwachszene ging 60:40 für pro. Normalerweise sind die gepuckt wie Russenbabies. Hier liegt die Decke zunächst akkurat überm Busen, aber sonst eine sonst seltene natürliche Nacktheit. Kein Leberfleck übergeschminkt, keine Schminke über dem Bikinischatten, kein Busen drapiert. Und Jenny darf begehrlich gurren. Sowieso geht viel von ihr aus.

Kopieraum geht kussperspektivisch nicht, das Anbucken vorher fand ich wieder süßtraurig, weil man so sah wie sehr ihr sowas fehlte.

Die letzte Szene in Folge vier kriegt 100% gut. Lustig und kindisch das Fensterknutschen und traurig, dass Zarah sich nur für einen Moment bei ihrer Freundin fallen lassen kann, was sie sich so sehr wünscht."Es geht nicht", kommt überzeugt, viel schlechte Erfahrungen, sieht außerdem jeder so.

Nur nicht Jenny, die zunächst komplett Unverstelllte, die eigentlich allen Beteiligten, auch den Zuschauern zeigt, wie bescheuert verrenkt das alles ist.

Dieses zunächst verspielte, teenager-ausgelassene Liebe, Rumknutschen in der Toilette, ist herzig anzuschauen, grausam dagegen die Gemeinheiten von Jutta, sieht auch jeder, was Zarah so alles bisher durchmachen musste, nur weil sie angeblich "falsch" liebt. Ganz klar aber: Teenagerausgelassenheit ist süß, aber wenn die sich, wie es scheint, regelmäßig treffen, darf auch mehr kommen als Szenen, die aussehen als rieben sie sich nur den Rücken mit Sonnencreme ein.

So, und jetzt mal warten, ob das Drehbuch bei der Beziehung eine tolle Radelle dreht und sie auseinanderschreibt. Bisher haben sie schön Klischees und Erwartungen zerrissen.

Gruseligstes Szenario: Olsen ist tatsächlich Zarahs Vater und Geschwister dürfen ja nicht, obwohl "Blutschande" passiert doch nix … nein, weg damit. Mensing will ich auch nicht.

So, muss aufhören, gerade über Jenny, Papi, die Verhuschte, die Jansen, die schönen Fahrstuhlszenen kann man sich ja wundschreiben.

An der Rezeption kann man Bügeleisen mieten. Das kann ich mir nicht entgehen lassen.
:huhu:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zarah, die wilden Jahre - ZDF
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 12:20 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
es ist schön, dass Du das Schnapsgesicht der Sekretärin erwähnst, nachdem sie Jenny und Zarah gesehen hat

eine sehr schöne Szene

sie und der Verleger - eine faszinierend gespielte Beziehung - der Typ ist echt der Hit

klar, wollen wir das ZDF nicht platt machen, bzw. erst, nachdem es die letzte Zarah-Folge online gestellt hat :D

die Geschichte von Jenny und Zarah ist oft schön erzählt

und traurig - ja auch

an Stellen wie mit der Sekretärin und an anderen fällt mir immer ein: verdammt die sind erst im Jahr 1973

noch 21 Jahre bis § 175 im Westen abgeschafft wird

noch 28 Jahre bis...

noch 44 Jahre bis... :o

aber lassen wir das

am Donnerstag letzte Folge - schnüff :bye:

PS: Vero, ich hoffe jetzt einfach mal, es geht Dir auch weiterhin gut mit der Serie! :redknuddel:

Zitat:
...und ließe bis auf weiteres nur ein Motiv zu: Gesichter nähern sich, dann Regenschirm oder Luftballons davor, ausblenden. Den Rest bitte selber denken oder selber ausprobieren.

PS II: Elsie, Du hast mich überzeugt. Ich werde mir von ARD und ZDF mit Blut unterschreiben lassen, dass sie Dich niemals als Zensorin einstellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

15 Jahre Schandmaul
Forum: Musik
Autor: chris
Antworten: 5
(subjektiver) Rückblick auf 17 Jahre VL
Forum: VL Allgemein
Autor: chubby
Antworten: 1
10 Jahre VL Gäste
Forum: VL Allgemein
Autor: LolaRuns
Antworten: 2
Die schönsten Jahre (2006)
Forum: Kino & TV- Filme
Autor: Isabel30
Antworten: 3
hypothetisch: 4 Jahre Carla und Hanna
Forum: Umfragen
Autor: chubby
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz