Aktuelle Zeit: Sa 4. Jul 2020, 10:15

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1613 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 112, 113, 114, 115, 116  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Mo 22. Mai 2017, 16:45 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Ist schon sehr merkwürdig, dass The 100 bei diesen wirklich schlechten Quoten und dieser Art des Geschichtenerzählens noch eine Staffel spendiert bekommen hat.

Hab den folgenden Clip auf YouTube entdeckt - was verbindet Clarke und Niylah? Sie sind ja sehr vertraut miteinander und zärtlich. Sind sie zusammen?

Hier: https://www.youtube.com/watch?v=EGCHo8pEzoU

Was haben die nur aus Clarke gemacht? :-( Nur noch ein Schatten ihrer Selbst. Völlig verloren wirkt sie (ohne Lexa). :froschauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Mo 22. Mai 2017, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Ich weiss nicht so recht, was Nylarke sind. Das war nach dieser ersten Szenen mit den beiden im Bett die einzige (zweite) die da noch folgte. Vielleicht sowas wie (wie heisst das noch?) friends with benefits?
Es wird so wenig erklärt/deutlich. Es ist auch komisch, dass Nylah da so völlig ruhig und praktisch auf Skykru Seite ist. Als ob sie die Geschicke ihrer Leute gar nicht interessiert, sie da völlig neutral ist. (Es geht ja zu dem Zeitpunkt darum, ob Clarke die Tür des Becca/PramHeda Bunkers, der sie vor der erneuten Strahlung schützen soll, für die Grounder öffnet.
Clarke hatte, so ganz Clarke-unlike, nachdem es klar war, dass es eine Conclave geben wird, mit je einem/r VerterterIn pro Clan (es war herausgekommen, dass man Nightblood nun technisch herstellen kann) und damit war die Conclave für Nicht-Nightbloods geöffnet), mit Jaha entschieden, dass die Skykru-Leute den Bunker einfach besetzen, da Clarke Octavia nicht zutraute, die Conclave zu gewinnen und die Gefahr, dass Luna übrig blieb und niemanden in den Bunker ließ zu groß war.
Clarke hat dann nur Bellamy (!) entführen lassen, der da gerade mit Abgesandten in Polis bei dem Conclave-Event war und hat aber Kane und Octavia dort gelassen. Dies alles, obwohl sie vorher die ganze Zeit für ein Aufteilen der 1200 Plätze im Bunker unter allen Clans plädiert hatte.
Schräg, nicht? Letztlich haben dann Bellamy (!) und Abby die Tür, für die Clans geöffnet und Clarke war kurz davor Bellamy an der Tür zu erschießen, um das Öffnen zu verhindern, konnte es aber nicht über's Herz bringen. Sie hatte mit Jaha Angst, dass die Grounder sie nun alle massakrieren würden, wenn sie aufmachen.


Clarke ist wirklich ein Schatten ihrer selbst und Octavia nun als neue Grounder-Chefin?
Es ist einfach alles schräg und schlimm...

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Mo 22. Mai 2017, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Es haben übrigens glaub ich inzwischen 2 der für diese Season bestellten Rothenberg-Babysitter das Schiff schon wieder verlassen und Kim Shumway ja auch, obwohl sie ja als die Arbeits-Ehefrau von Jason gehandelt wurde und dies, ohne dass sie was Neues hatte, soweit ich das mitgekriegt habe....

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
In der letzten Ep 13 darf Clarke endlich mal wieder richtig badass sein.

Hier eine Clarke zentrierte Zusammenfassung der Geschehnisse - in Spoiler-Klammern, falls wer von Euch diese Episode doch noch selbst schauen will. Ich sage nur, es lebe das Nightblood und die Natblidas ;-)

Spoiler:
Sie ist ja mit Bellamy, Monty, Harper, Murphy & Emori und Echo zurück zu Raven gegangen. Ihre einzige Hoffnung auf Überleben, dass Raven das dortige Spaceshuttle fit bekommt und sie vorm Knall ins All flüchten können und bei der alten Ark andocken. Die ganze Folge geht nur um diese Gruppe (die 13 Clans sind ja im Bunker sicher).
Es gibt natürlich einiges Drama, wie und bis es funktionieren kann. Das Wichtigste, es gibt nicht genug Power um die Ark "zu beleben" und das Andocken möglich zu machen. Raven, die schon aufgegeben hat, erinnert sich durch Worte von Bellamy plötzlich daran, dass ALIE irgendwie auf der Arc war ? (weiss nicht grnau, ob ich das richtig verstanden hab). Jedenfalls gibt es eine 1km entfernten Power/Radio-Mast, zu dem sie Clarke schickt, um dort eine Energie-Übertragung/Signal per Sendungsmast/Satellit? zur Ark in Gang zu setzen.

Clarke muss aber total schnell zurück sein, um noch mit ins Spaceshuttle zu kommen.
Der Mast kann leider nicht per i-pad, oder was das ist, in der notwendigen Form ausgerichtet und aktiviert werden, sondern nur manuell. Clarkes Zeit noch rechtzeitig zum Shuttle zurückzukommen, ist abgelaufen. Sie ist also "todesgeweiht".
Sie entscheidet sich auf den Mast zu klettern und oben bei der Schüssel die manuelle Konfiguration zu machen und damit wenigstens die anderen zu retten.
Währenddessen rast eine radioaktive/r Feuersturm/Welle auf sie zu.
Natürlich schafft sie es im letzten Moment, während die Truppe im Spaeshuttle auf die Ark zugeflogen ist und Raven endlich ma wieder einen Spacespaziergang machen kann. Wirklich im letzten Moment, da Raven schon im All auf das Angehen der Elektrizität in der Ark wartet und der vorhandene Sauerstoff für alle knapp wird.
Kurz und knapp - sie schaffen es und überleben.
Clarke indes rennt zu Beccas Forschungslabor/Haus zurück. Sie fällt zwischendurch und ihr Anzug/Kopfmaske bekommt Risse. Sie bekommt diese schicken radioaktiven Pocken im Gesicht und bricht im Haus angekommen, zuletzt zusammen. Ganz allein auf der Welt! :heul:

Plötzlich ist es 6 Jahre und x Tage später.
Clarke räkelt sich wohlig auf dem Kühler eines Jeeps, steigt runter. Sie versucht, wie schon die letzten 6 Jahre Bellamy per Funkgerät zu erreichen. Nach dem Motto, "hey die Inkubationszeit ist schon seit einem Jahr rum, wo seid ihr? Unsere Bunkerfreunde können wir auch nicht erreichen, geschweige denn rauskriegen, da alles in Schutt und Asche ist." Sie bekommt jedoch keine Antwort.

Dann erscheint am Himmel eine Rakete und wir erfahren wer "wir" ist. Clarkey hat nämlich jetzt eine Natblida Tochter, auf die sie die letzten 6 Jahre aufgepasst hat, die ca. 12 ist?
Diese holt ihr ihr Gewehr, um durch das Zielfernrohr mehr über das landende Spaceshuttle zu erfahren. Sie sieht ne Aufschrift, wodurch klar wird, dass es sich beim Schiff um Gefängnisinsassen handelt.
Sie gibt ihrer Pflege-Tochter den Auftrag, sich zu verstecken und alle Grewehre zu laden.
Damit endet Season 4. ;-)

Ugh, wäre Lexa jetzt noch am Leben, könnten wir x Fanfictions mit Clexa die ein Kind großziehen live erleben ;-)

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2017, 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Moccalino hat die Szenen von 4x13 hochgeladen, ab nr. 5 fängt Clarkes Abenteuer an

https://www.youtube.com/watch?v=ulVokT8_lO8

4x13/9 ist nur über den Space-Trupp.

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Hier eine Übersicht der Zuschauerwerte aller 4 Seasons:

[img] https://pbs.twimg.com/media/DA5-o8zXcAE1ZZk.jpg:large [/ img]

[img] https://pbs.twimg.com/media/DA5-o8yXYAAZEUR.jpg:large [/ img]

[img] https://pbs.twimg.com/media/DA5-o83XoAAfmHV.jpg:large [/ img]

[img] https://pbs.twimg.com/media/DA5-o8xXUAAr82O.jpg:large [/ img]

Die Abnahme des Durschnitts von S3 zu S4 von um die 30% ist beachtlich :D

Bilder zu groß

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 00:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Es ist gerade San Diego Comic Con (SDCC) und Eliza hat sich wohl auf dem Panel massivst entschuldigt. Die arme ist von ihrer Rolle wohl sehr enttäuscht.

Zitat:
Nepheron @NepheronSR1
1h

I feel so bad for her
Bild

https://twitter.com/NepheronSR1/status/ ... 9685088256

Aber nächste Season wird sie sich wohl noch mehr schämen und entschuldigen.

Hier ein Clip der von The100 veröffentlicht wurde, in dem Maddie, das Mädchen, dass Clarke nach dem großen Atomknall gefunden hatte (beide haben Nightblood und haben deshalb überlebt), eine Geschichte wieder erzählt, die ihr Clarke erzählt hat. Diese Story ist so rassistisch bzw. colonialistisch-suprematist, dass man nur schreien kann. Und Clarke wird zum Suprematisten gemacht. :kotz:

Die Grounder sind "Monster", unter ihnen einige (Lexa, Luna, Lincoln etc.), die so sind "wie "wir"" (heißt gut, keine Monster). Und Octavia wird als die große Retterin der Menschheit (white saviour) dargestellt, die die Monster und die Sky people vereint hat.
Man kann echt nur kotzen und sich wundern, was in den Hirnen der Schreiber so abgeht.

Hier der Tweet in dem der Clip gezeigt wird:

Zitat:
cwthe100
@cwthe100
Together, #The100 are unstoppable. Watch full episodes on The CW App.

https://twitter.com/cwthe100/status/888492552600526848

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Die ersten Studienatbeiten, die u.a. The100 kritisch bearbeiten erscheinen langsam. (Vielleicht gibt es schon mehr und ich habe es nur noch nicht mitbekommen)
Hier eine Arbeit, die den Hauptfokus auf Rassistische Elemente setzt aber auch anderes „Othering“ behandelt. Ab Seite 40 geht es um The100 und die kolonialistischen Parallelen zu den USA und den First Nations.
Da ich immer noch nicht weiß, wie ich mit dem blöden Handy hier nen Link reinkriege, muss ich das per Hand machen. Uno momento....

Edit: hier der link
Wesscholar.wesleyan.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=2893&context=etd_hon_thesis

A Future Perfect?
Colorblind Racism in Science Fiction Television
By Julia DeVarti

Sie behandelt außerdem noch Battlestar Galactica und Firefly.

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Und unter dem Titel: „Not another dead lesbian: the Bury Your Gays trope, queer grief, and The 100“ von Kira M. Deshler noch eine Arbeit direkt zum #Lexagau
Vielleicht findet ihr es ja einfach mit dem Titel :wink:

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 02:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Ich mag ja nicht gerne mehr AE verlinken, aber sie haben einen Artikel über das Comic-Bücher Projekt nach einer beliebten Fanfiction geschrieben. 6000 von 25000 der durch eine Go-Fund-Me Aktion erworbenen Dollar gehen dabei an das Schulprojekt, dass Eliza Taylor zusammen mit einer Freundin aufgezogen hat.

http://www.afterellen.com/tv/550067-cle ... rrived/amp

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Mann, das The100 Team übertrifft sich mal wieder selbst in Geschmacklosigkeiten.

Sie benutzen ein Video von dem Riesenfeuer um Los Angeles um ihre Show zu promoten!

Zitat:
Praimfaya is real and Praimfaya is here. Stay safe everyone.
#The100 #PromoteThe100


https://mobile.twitter.com/DrLawyercop/ ... 8537702400

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Do 25. Jan 2018, 03:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Ich lese immer noch manchmal Clexa fanfiction und eine Story, die sehr gut geschrieben und auch relativ viel recherchiert ist, ist Sufrage von stringingwords.
Sie spielt Anfang des 20. Jahrhundert in London und die Geschichte ist im Rahmen der Sufragetten- bzw. Sufragist Bewegung geschrieben. Ich wusste z.B. gar nicht, dass es eine klare Unterscheidung zwischen Sufragettes und Sufragists gab. Die Sufragettes waren die Gewalt bereiteren.
Die Schreiberin hat wirklich schriftstellerisches Talent, wie sie durch Kleinigkeiten Situationen lebendig macht und psychische Zustände von Umständen sehr eindringlich beschreibt. Selbst die wenigen vorkommenden Liebesszenen wirken nicht wie typischer „Smut“, mit den meist doch recht gleichen Wortdrehungen. Es ist wirklich ein schönes Epochenstück, das eben nicht nur vom Fokus auf die Clexabeziehung lebt, sondern Größeres, in die Geschichte eingebundenes anstrebt und das dann auch liefern kann.

Hier ist sie:
http://archiveofourown.org/works/937981 ... s/21234410

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2018, 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Eine kleine sarkastische Comedy-Show-Szene zu Bury your gays - unbedingt anschauen!

https://www.youtube.com/watch?v=RdLVMrx ... e=youtu.be

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The 100 - Clarke & Lexa
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Ich poste das mal hier, weil LGBT fans deserve better und deren Seite aus dem Clexa Debakel hervorging.

Es gibt bzgl. der ClexaCon Diskussionen darüber wie bestimmte weiße und nicht queere Frauen gehyped werden aber jemand wie die Darstellerin von Black Lightning’s Thunder, die absolut stolz darauf ist, die erste lesbische Superheldin zu sein, wenig Unterstützung erhält.

In dem Zusammenhang hat eine auf jedennFall früher sehr bei LGBTFDB engagierte Frau diesen Text geschrieben, der sich auf einige Verhaltensweisen von Emily Andras bezieht.
Ich möchte da keine Stellung beziehen, obwohl ich generell etwas kritisch gegenüber Emily bin und ihr auch nicht so recht über den Weg traue, finde aber dass das Weitergabe würdig ist. Jede/r soll sich die eigene Meinung bilden und haben:

http://centuriesofexistence.tumblr.com/ ... ssion=true

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1613 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 112, 113, 114, 115, 116  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz