Aktuelle Zeit: So 9. Aug 2020, 04:30

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2012, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Aug 2009, 22:49
Beiträge: 1554
Wohnort: Köln
Arizona
„Sie hat viel Blut verloren. Schlaues Mädchen, hat sich Aspirin eingeworfen um ihr Blut zu verdünnen“, sagte Bailey sachlich. „Sie wird für ein paar Stunden schlafen, ich denke Sie bleiben hier, Dr. Robbins?“, fragte sie und versuchte mich dabei nicht anzusehen. Ich wusste, sie wollte verhindern dass ich sah wie sehr es sie mitnahm.
Ich atmete tief ein und nickte leicht.
„Gut. Dr. Sloan, wenn ich mich recht erinnere, beginnt Ihre Schicht in einer knappen Stunde?“
„Dr. Bailey…“
„Ich denke, sie wollen die Zeit davor nutzen, um noch ein wenig Schlaf oder zumindest Ruhe zu bekommen“, sagte sie weiter und sah mich an.
Ich bedankte mich mit einem tonlosen „Danke“ bei ihr und setzte mich an Callie linke Seite neben ihr Bett auf den Holzstuhl. Ohne es zu bemerken strichen mein Zeige-und Mittelfinger ganz vorsichtig über den dicken Verband um ihr Handgelenk. „Calliope? Ich weiß, du kannst mich gerade nicht hören, aber es gibt ein paar Dinge, die ich dir sagen muss, Callie. Du bist das Wichtigste in meinem Leben. Ich…ich konnte dich nicht aus deiner Umgebung reißen, ich konnte nicht so egoistisch sein. Ich war egoistisch genug zu hoffen, dass wir zusammen in Afrika glücklich sein könnten, aber…aber die Wahrheit ist, du hättest mich irgendwann dafür gehasst. Du hättest dort nicht arbeiten – nicht die Wunder vollbringen können so wie hier.“ Meine Hand umfasste ihre, sie war immer noch kalt, aber nicht mehr so leblos wie noch vor zwei Stunden. „Du musstest hier bleiben, hörst du? Hier bist du ein Rockstar, das sagst du selbst immer. Hier schaffst du es, dass Menschen ohne Hoffnung wieder gehen können. Hier gibst du einem Künstler mit einer zertrümmerten Hand die Chance weiterarbeiten zu können. Calliope, du wusstest es noch nicht und auch ich hätte es nicht wissen dürfen, aber der nächste Harper Avery ist dir sicher. Du hättest nicht mit nach Afrika gehen dürfen, das hätte alles für dich kaputt gemacht. Es hätte uns kaputt gemacht.“ Ich wischte mir die Tränen aus dem Gesicht und mein verschwommener Blick scannte sie von oben bis unten. Obwohl blass und erledigt und dünner, sie war die schönste Frau für mich. „Calliope, ich…ich dachte Afrika ist mein Traum. Afrika war so lange mein Traum. Afrika und die Leitung der Pädiatrie. Und ich konnte so vielen Kindern dort helfen, Calliope. Ich wusste, dass ich einen Fehler gemacht habe, als ich ohne dich in das Flugzeug gestiegen bin, und ich wusste ich würde zu dir zurückkommen. Vielleicht hat ein kleiner Teil von mir sogar gehofft, dass du nach drei Jahren immer noch da bist. Aber Fakt ist, und das weiß ich jetzt, dass Afrika nicht mehr mein Traum ist. Träume verändern sich durch die Menschen die wir kennenlernen, Calliope. Du bist mein Traum. Du und die zehn Kinder die ich dir versprochen habe.“ Ich konnte das Lachen nicht unterdrücken. „Auch wenn wir vielleicht mit einem anfangen sollten, meinst du nicht?“ Ich verschränkte ihre Finger mit meinen. „Calliope, es ist…merkwürdig, aber als ich in Afrika war, nachts, wenn ich nicht von dir geträumt, dann habe ich immer dieses kleine Mädchen gesehen, Calliope. Sie sah aus wie du, nur…in klein. Und sie hat mich gerufen. Mama, hat sie gerufen. Und sie ihre kleine Hand nach mir ausgestreckt.“ Dieses Mal ließ ich die Tränen einfach laufen. „Calliope, das ist was ich will, hörst du? Dich und dieses kleine Mädchen. Und wenn es ein Junge wird, damit kommen wir auch klar. Das ist es, was ich will. Aber ich will mehr. Ich möchte Verpflichtungen. Ich möchte Ringe. Also, wenn du wieder aufwachst, und wenn es dir besser geht…und wenn du es auch nur irgendwo in deinem Herzen finden und mit verzeihen kannst, dann werde ich dich bitten meine Frau zu werden. Ganz legal, hier in Washington. Mit allem Drum und Dran. Mit einer Hochzeitstorte. Mit deinen und meinen Eltern. Dem Colonel, der mich zum Altar führt, wo ich auf dich warte und platzen werde vor Aufregung, weil ich weiß, dass du wunderschön aussehen wirst.“
„Arizona?“, hörte ich eine Stimme hinter mir.
„Teddy“, sagte ich leise.
„Ich hab dir einen Kaffee mitgebracht.“
Ich umfasste den angenehm warmen Pappbecher mit der freien Hand und führte ihn zu meiner Nase. „Mhmm, du wirst es kaum für möglich halten, aber sogar der Seattle Grace Kaffee hat mir gefehlt“, sagte ich mit einem gequälten Lächeln.
„Mehr als deine beste Freundin?“, fragte Teddy und zog die Augenbraue hoch. „Wie geht es ihr?“
„Bailey sagt, sie braucht Ruhe. Was, wenn ich sie nicht gefunden hätte, Teddy? Was, wenn mein Flug Verspätung gehabt hätte?“
„Denk nicht darüber nach, Arizona. Du warst rechtzeitig. Und offensichtlich hast du Sloan dazu überredet bekommen, dir seine Schlüssel zu geben. Manche Dinge passieren so, wie sie passieren sollen.“
Ich warf ihr einen fragenden Blick zu.
„Damit meine ich nicht, dass es so weit hätte kommen müssen – wir tragen alle unseren Teil der Schuld daran. Aber wichtig ist jetzt, dass sie atmet, dass sie wieder auf die Beine kommt und dass du bleibst.“ Sie machte eine kurze Pause und fragte dann: „Du bleibst doch, oder? Du hast dich nicht wieder umentschieden, oder?“
„Ich bleibe. Und wenn sie mich nicht will, dann kämpfe ich.“

Nur ein kleiner Gedanke...vielleicht kommt noch mehr, keine Ahnung.

_________________
“If you live to be a hundred, I want to live to be a hundred minus one day so I never have to live without you.”

Bild
https://www.fanfiction.net/s/8764822/1/Two-In-A-Million


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2012, 19:05 
Offline

Registriert: Sa 20. Feb 2010, 20:09
Beiträge: 1207
Seraphina hat geschrieben:
Nur ein kleiner Gedanke...vielleicht kommt noch mehr, keine Ahnung.

... hoffentlich ... :liebe2:


LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2012, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Feb 2009, 03:30
Beiträge: 477
seufz. wieder schön .-)
danke.
Seraphina hat geschrieben:
... Nur ein kleiner Gedanke...vielleicht kommt noch mehr, keine Ahnung.

hhmmmm. hast du denn die adminidingsta gefragt, ob sie denn dein "one shot" wieder in eine "unvollendete" umwandeln mögen/können/wollen? .-))

sabam

_________________
ich werde mir vor deinem tor eine hütte bauen,
um meiner seele, die bei dir haust, nah zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2012, 05:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Aug 2009, 22:49
Beiträge: 1554
Wohnort: Köln
sabam hat geschrieben:
seufz. wieder schön .-)
danke.
Seraphina hat geschrieben:
... Nur ein kleiner Gedanke...vielleicht kommt noch mehr, keine Ahnung.

hhmmmm. hast du denn die adminidingsta gefragt, ob sie denn dein "one shot" wieder in eine "unvollendete" umwandeln mögen/können/wollen? .-))

sabam


Nein, noch nicht. Aber das mach ich auch erst, wenn ich weiß ob da noch mehr kommt...

_________________
“If you live to be a hundred, I want to live to be a hundred minus one day so I never have to live without you.”

Bild
https://www.fanfiction.net/s/8764822/1/Two-In-A-Million


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Desert Hearts (1986) bekommt eine Fortsetzung
Forum: Kino & TV- Filme
Autor: Vero
Antworten: 3
Save me from myself
Forum: Fanfiction Unvollendet - Inaktiv
Autor: Seraphina
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz