Aktuelle Zeit: Sa 4. Jul 2020, 09:53

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 524 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2018, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Dez 2012, 14:29
Beiträge: 1353
Wohnort: Köln
Vero hat geschrieben:
The Shape of Water

und

Disobedience

Hervorragende Filme, hervorragende Schauspielerinnen. Sally Hawkins (The Shape of Water), Rachel Weisz, Rachel McAdams (Disobedience), echt große Klasse.

Die beiden Rachels haben wirklich eine Wahnsinnschemie, das Liebespaar habe ich ihnen in "Disobedience" 100-prozentig abgenommen. Ein sehr intensiver Film, der in einem mir wenig bekannten Milieu spielt. Sehr interessante Einblicke, aber vor allem eine faszinierende Liebesgeschichte voller Leidenschaft.

Tomb Raider mit Alicia Vikander - hat echt Spaß gemacht!!! Frauenpower!

Wunder mit Julia Roberts - ein herzergreifender Gut-Fühl-Film.

The Greatest Showman mit Hugh Jackman und Michelle Williams - gute Unterhaltung - mit Musik.


The Shape of Water war toll, da muss ich zustimmen. Den Oscar für besten Film hätte ich ihm nicht gegeben, aber auf seine eigene Art und Weise war es ein fabelhafter Film mit großartiger Regiearbeit von Guillermo del Toro (an sein Meisterwerk "Pans Labyrinth" kam es für mich aber nicht heran) und phänomenalen schauspielerischen Leistungen von nicht nur Sally Hawkins, sondern auch den Nebendarstellern Richard Jenkins, Octavia Spencer und Michael Shannon.

Tomb Raider hat mir auch überraschend gut gefallen. Alicia Vikander ist auf jeden Fall eine bessere Besetzung als Angelina Jolie. Der Plot war etwas uninspiriert, aber das war bei dem Film wirklich nicht anders zu erwarten. :D

Wunder war mir teilweise etwas zu sehr auf die Gut-Fühl-Atmosphäre fokussiert, vielleicht lag es aber auch daran, dass ich das Buch schon vor einigen Jahren gelesen habe und mich mit Julia Roberts, die ich normalerweise recht gerne sehe, und Owen Wilson, dessen Filme ich normalerweise um mehrere Kilometer meide, nicht anfreunden konnte.

The Greatest Showman :liebe2: Der Soundtrack war absolut klasse. Der Film selbst war in Ordnung, aber der Soundtrack - fabelhaft. Ich könnte mir "This Is Me" rund um die Uhr anhören. :IloveYogiTee:

"Disobedience" muss ich mir noch anschauen, aber freue mich auch schon sehr drauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2018, 15:53 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Hugh Jackman ist wirklich ein ganz erstaunlicher Darsteller, so wandelbar und sehr charismatisch. Mit einer ganz fantastischen Gesangsstimme. Er lässt sich einfach in keine Schublade stecken, beherrscht viele Genres, und ist einfach ein ganz liebenswerter Typ, den ich immer gerne sehe.

"Wunder" war so eine Art Film, wo ich keine Sekunde daran gezweifelt habe, dass es ein "Happy-End" gibt. Alle haben ihre Lektion gelernt, sich am Ende behauptet oder zum Besseren gewandelt, usw. usf. Wobei die Struktur des Films, die Situationen immer wieder aus anderen Blickwinkeln zu zeigen, schon geschickt war.

Julia Roberts fand ich sehr gut, sie hat einfach eine sehr schöne Präsenz, obwohl ich bei ihr nie vergessen kann, dass sie "Julia Roberts" ist. Aber trotz dieser Einschränkung hat sie mich überzeugt. Owen Wilson mag ich auch nicht besonders (wie du schon sagst, sind seine Filme auch für mich eher zum Weglaufen bzw. Gar-Nicht-Erst-Einschalten), aber hier war er als Vater gut besetzt, finde ich.

Alicia Vikander ist, wie Hugh Jackman, sehr sehr wandelbar. Ich habe jetzt schon soviele Filme mit ihr gesehen und sie hat mich immer überzeugt. Ich finde auch, dass sie für die Rolle der Lara Croft besser besetzt ist als es Angelina Jolie war. Allerdings bin ich auch froh, dass der Film erst jetzt gedreht wurde (nach #MeToo usw.), denn so bestand mMn gar nicht erst die Gefahr, dass hier ein wie auch immer geartetes sexistisches Machwerk entsteht. Sowas lässt sich momentan (und hoffentlich auch in Zukunft) einfach nicht mehr verkaufen. Zum Glück.

Auch Sally Hawkins ist einfach eine Bank für jede Filmemacherin und jeden Filmemacher. Was für ein schauspielerisches Können! Ich hab sie vor einigen Jahren zum ersten Mal in den Sarah Waters Verfilmungen "Tipping the Velvet" und vor allem "Fingersmith" gesehen - und da war sie einfach nur genial. Große Darstellerin!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Do 16. Aug 2018, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Dez 2012, 14:29
Beiträge: 1353
Wohnort: Köln
@Vero:
Ich kann dir da eigentlich in allen Punkten zustimmen. Alicia Vikander hat mich überzeugt, seit ich sie zum ersten Mal in "The Danish Girl" gesehen habe, für den sie ja auch verdient den Oscar gewonnen hat. Großartig war sie aber auch noch in "Ex Machina", eines der Sci-Fi-Highlights der vergangenen Jahre, und "Testament of Youth" mit Kit Harrington.

Bei Sally Hawkins hat es mich auch sehr gefreut, dass sie vergangenes Jahr so viel Aufmerksamkeit erlangt hat. Ich bin damals durch "Submarine" und "Große Erwartungen" erstmals wirklich auf sie aufmerksam geworden. Nächstes Jahr arbeitet sie übrigens wieder mit Craig Roberts zusammen, mit dem sie schon für "Submarine" vor der Kamera stand, und zwar in "Eternal Beauty". Auf den Film bin ich schon sehr gespannt.

Heute habe ich mir übrigens endlich auch "Disobedience" angesehen. Wow! Ein wunderbarer Film. Sehr intensiv, wie du schon sagtest, und auch sehr eindrucksvoll, da so viele Themen darin verarbeitet wurden, vor allem aber die Verbindung von Glauben und der Sexualität der beiden Hauptfiguren. Die Chemie der beiden Rachels war wahnsinnig überzeugend. Ich bin normalerweise ein größerer Fan von Rachel Weisz, die in meinen Augen die versatilere Schauspielerin ist, aber hier waren beide in ihrer schauspielerischen Leistung einander ebenbürtig. Den Regisseur kannte ich noch aus seiner Arbeit an "Gloria", einem fantastischen kleinen chilenischen Film, der dieses Jahr, ebenfalls unter der Regie von Sebastián Lelio, ein Remake mit Julianne Moore in der Hauptrolle erhält. Bin ich auch schon sehr gespannt drauf. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Fr 17. Aug 2018, 20:42 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
"Gloria" hab ich noch nicht gesehen, danke für den Tipp! Von demselben Regisseur kenne ich den Film "A Fantastic Woman", von dem war ich schwerst beeindruckt, mitgerissen und emotional mal so richtig berührt (richtige Achterbahn). Daniela Vega war einfach der Hammer!

Letztens habe ich noch den Film "Murder on the Orient Express" gesehen - von und mit Kenneth Branagh, aber warum es da eines Remakes bedurfte, weiß ich nicht so recht. Der Film war schon ganz gut gemacht, aber den Originalfilm hat er nicht erreicht, finde ich. Andererseits: Judi Dench, Daisy Ridley, Michelle Pfeiffer, Penelope Cruz... KANN man sich angucken. :wink: Allerdings kannte ich ja schon den Plot-Twist, der bleibt der "Schockeffekt" ein wenig aus.

Hast du "Lady Bird" gesehen? Oder "Call Me By Your Name"? Das sind auch zwei Filme, die mich sehr beeindruckt haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Sa 18. Aug 2018, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Dez 2012, 14:29
Beiträge: 1353
Wohnort: Köln
"A Fantastic Woman" habe ich noch nicht gesehen, werde ich aber noch, wenn ich mal wieder in der passenden Stimmung bin. Ich habe immer wieder Phasen, in denen ich mir zahlreiche spanische/südamerikanische Filme auf einmal ansehe (zuletzt waren es die Filme von Pedro Almodóvar), bald kommt dann auch dieser Film dazu. :mrred:

Das Remake von "Murder on the Orient Express" fand ich auch eher durchschnittlich und überflüssig. Ich mochte den Cast und dieser war auch der einzige Grund, sich den Film anzusehen. Ich will nicht einmal sagen, dass der Film besser als die Originaladaption von 1973 war, auch wenn es schon schwierig ist, gegen einen Cast mit Ingrid Bergman, Lauren Bacall, Sean Connery, Albert Finney und Vanessa Redgrave anzukommen, selbst wenn man u.a. Judi Dench und Michelle Pfeiffer an Bord hat. Von daher graut es mir schon ein bisschen vor dem "Death on the Nile"-Film von Kenneth Branagh kommendes Jahr. Ein Cast ist dafür noch nicht bekannt gegeben, aber die Filmadaption von 1978 ist einer meiner Lieblingskrimis aus den 70ern, allein schon wegen Bette Davis und Maggie Smith. :liebe2:

"Lady Bird" habe ich gesehen, mochte den Film auch sehr. Saoirse Ronan war großartig. Berührt hat mich aber viel mehr "Call Me by Your Name" - da hatte ich vorher schon das Buch gelesen und der Film war schlicht und einfach ein wahres Meisterwerk, für mich der beste Film des vergangenen Jahres. Timothée Chalamet, Armie Hammer und Michael Stuhlbarg waren beeindruckend.

Ansonsten mochte ich letztes Jahr übrigens auch noch "Der seidene Faden" (Phantom Thread) von Paul Thomas Anderson, wobei PTA ohnehin einer meiner Lieblings-Regisseure ist und daher nicht viel falsch machen kann, und - absolut großartig - "A Ghost Story" mit Casey Affleck und Rooney Mara, ein kleiner, kurzer, bescheidener Film, der mich aber absolut berührt hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: So 26. Aug 2018, 15:39 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 20:06
Beiträge: 720
https://www.zdf.de/filme/das-kleine-fer ... r-100.html

Noch bis 28.08.2018 in der Mediathek.

Er ist zwar von 2013, aber die Situation hat sich nicht großartig verändert.

Das Halb-Dokumentarische war da sehr beeindruckend.

Was für "offizielle" Antworten gegeben werden müssen, wenn man etwas außerhalb der Normen und Richtlinien erreichen möchte, wie das zermürbt.

Wie weit man sich erniedrigt und dabei alles verlieren kann - und auch wesentliches aus den Augen verliert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 14:41 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Einen wunderbaren neuen (Dokumentar-)Film gesehen über Ruth Bader Ginsburg (Richterin am US Supreme Court):

RBG
https://www.youtube.com/watch?v=biIRlcQqmOc



Was für eine Frau! :flehen: :respekt: :danke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Wer nochmal die hellträumende Trude aus Norwegen mit dem zeichnenden Kommissar Stark sehen möchte, es gibt eine Wiederholung in der Mediathek.
Erinnert Ihr Euch? Wir hatten damals irgendwo im Forum über diesen Tatort und die tolle Leistung der Darstellerin geredet :wink:

https://www.ardmediathek.de/tv/Film-im- ... d=56120710

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2018, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Ugh - hab mal wieder ein BYG Trope gesehen.... :-(

In nem etwas älteren Stralsund-Krimi von 2015
https://www.zdf.de/filme/stralsund/stra ... i-104.html

Schade, die beiden wären nett zusammen gewesen.
Falls wer Lust hat zu meckern - ich hab an Network Movie und das ZDF mal wieder ne E-Mail geschrieben. :wink:

contact@networkmovie.de
contact2@networkmovie.de
zuschauerredaktion@zdf.de
zuschauerservice@zdf-service.de

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2018, 22:46 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Hotel Artemis
Hat mir sehr gut gefallen, interessante Mischung aus Science Fiction und Film Noir mit einer perfekt aufspielenden Jodie Foster.


Mamma Mia - Here We Go Again
Hab laut mitgesungen. :rabbit: :konfetti: Hat Spaß gemacht, ist aber schon ein ziemlich flacher Film.

Mal 'ne Frage an ABBA Fans - Singen die im Original wirklich "When I kissed the teacher"... "As I held my breath the world stood still, but then SHE just smiled" - also alles mit weiblichen Pronomen? Fand ich nett von Lily James... :knutscha:

Ach ja, Cher war auch Klasse. :spitze:

Aus dem Nichts mit Diane Kruger: Sehr spannend, was für eine tolle Schauspielerin!

Der Buchladen der Florence Green - berührend, traurig. :|

Game Night - ehrlich gesagt, habe ich den nur geguckt, um nach "Disobedience" Rachel McAdams nochmal zu sehen. :wink: War ganz lustig. :kaffee:

Love, Simon - ein äußerst gelungener Coming-Out Film. Aber eher für jüngere Leute (Teenager), finde ich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Di 11. Dez 2018, 19:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Okt 2008, 20:15
Beiträge: 3063
Vero hat geschrieben:
[/...]
Mamma Mia - Here We Go Again
Hab laut mitgesungen. :rabbit: :konfetti: Hat Spaß gemacht, ist aber schon ein ziemlich flacher Film.

Mal 'ne Frage an ABBA Fans - Singen die im Original wirklich "When I kissed the teacher"... "As I held my breath the world stood still, but then SHE just smiled" - also alles mit weiblichen Pronomen? Fand ich nett von Lily James... :knutscha:

Ach ja, Cher war auch Klasse. :spitze:
[.../]


Im Original ist es "HE". Die Lieder wurden für beide Filme etwas umgeschrieben.

Ich finde beide Mamma Mia Filme sind dafür gemacht, dass man das Gehirn an der Gardarobe lässt und alle Probleme und Sorgen vergisst und einfach nur Spaß hat und den hatte ich definitiv, auch wenn ich die ganze Zeit auf Hasta Manana gewartet habe, der von Helen Sjöholm eingesungen wurde :yeahyeah: und dann mussten die da auch noch reinquatschen 8) :lol:

_________________
Follow us on twitter: https://twitter.com/DieRotis
facebook: https://www.facebook.com/ColorfulShippingCommunity


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Sa 22. Dez 2018, 13:25 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Danke für die Info, bella. Mit „she“ finde ich den Song schöner . :wink:

Sandra Bullock hat für Netflix einen Film produziert und sie spielt auch die Hauptrolle.

Der Film heißt „Bird Box“ und ist unglaublich spannend und trotz der fast durchgehend bedrohlichen Stimmung irgendwie doch wunderschön (zumindest am Ende bzw. im Rückblick), weil der Film die Widerstandsfähigkeit der Menschen zeigt und Mallorys emotionale Reise und Entwicklung glaubwürdig skizziert. Wirklich sehr unterhaltsam (auch wenn Fragen offenbleiben), mit einem diversen Ensemble und einer brillant aufspielenden Sandy Bullock. In einer Nebenrolle Sarah Paulson!

Angucken! :huhu:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: Sa 29. Dez 2018, 23:04 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Zitat:

Sandra Bullock hat für Netflix einen Film produziert und sie spielt auch die Hauptrolle.

Der Film heißt „Bird Box“ und ist unglaublich spannend ...



WOW.

Zitat:
Riesen-Hit für Netflix
"Bird Box" mit Sandra Bullock bricht Streaming-Rekord



... Wie Netflix selbst über Twitter bekannt gab, wurde „Bird Box“ in den ersten sieben Tagen nach Release von über 45 Millionen Nutzern geschaut wurde – was bisher noch keinem anderen Netflix-Film gelungen ist ...

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/ries ... 24034.html



Also, der Film wurde "offenbar von 45 Millionen Accounts gestreamt und nicht einfach nur 45 Millionen Mal geschaut", d.h. vermutlich haben ihn noch viel mehr Leute in der ersten Woche gesehen...

:krass: :respekt:

Freut mich für Sandra Bullock! :nick:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zuletzt gesehen...( nur Filme)
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 21:35 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Colette.

Ein wunderbarer Film. Keira Knightley ist ja vielleicht eine Schönheit und fantastische Schauspielerin... :liebe2:

Sehr interessantes Porträt dieser französischen Schriftstellerin, super inszeniert, berauschende Bilder und geradezu feministisch. Dass Colette (auch) Frauen liebte, daraus wird gar keine große Sache gemacht, zumindest in ihrem Zirkel nicht - sie hat sich im Rahmen ihrer Bühnenshow dann auch vehement gegen homophobe Zuschauer gewehrt.

Ihre Geschichte ist natürlich auch die Geschichte von Ehemann und Lebemann Willy, der ihr schriftstellerisches Talent erkennt und ziemlich unverfroren zum eigenen Ruhme ausnutzt - in ihrem Zusammenleben entwickelt die junge Sidonie sich zur Schrifstellerin und zur begehrten Frau der Gesellschaft - doch erst an der Seite von Missy kann sie wirklich zu sich selbst finden.

In der Rolle ihrer Mutter hat mich Fiona Shaw ein weiteres Mal total überzeugt. :spitze:

Ein wirklich unterhaltsamer und gelungener Film.


Featurette: https://www.youtube.com/watch?v=dPp21znzkbA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 524 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Was hast du zuletzt...
Forum: Forenspiele
Autor: tegan
Antworten: 29

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz