Aktuelle Zeit: Sa 4. Jul 2020, 10:39

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2018, 16:51 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Ich poste das mal, obwohl es etwas OT ist. Ich find‘s immer irgendwie traurig, wenn versierte Frauen so unterschätzt werden.(Natürlich hat jede*r andere Präferenzen, ist ja klar.) Ich persönlich mag es, wenn Leute im Frühstücksfernsehen etwas aufgedreht sind. Schließlich soll man ja nicht wieder einschlafen. 8)

Savannah Guthrie:
https://wikipedia.org/wiki/Savannah_Guthrie

Hoda Kotb:
https://wikipedia.org/wiki/Hoda_Kotb

Der Moment, als sie zum ersten Mal zusammen moderiert haben, wie gesagt, das erste Frauen-Anchor-Paar im US Fernsehen (ist in Deutschland ja auch nicht gerade üblich):

https://www.youtube.com/watch?v=PLTC0h013S0

Matt Lauer musste, wie gesagt, gehen, weil er anscheinend übergriffig gegenüber Kolleginnen geworden ist.

Most Influential People 2018:
http://time.com/collection/most-influen ... hoda-kotb/

Eine weitere ganz beeindruckende ehemalige Anchor-Lady der Today Show ist übrigens Katie Couric. Vielleicht ist sie einigen hier ja ein Begriff. Diese Frau bewundere ich sehr schon seit langem.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2018, 16:59 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Hier ist mal ein Ocean’s 8 Interview mit Mindy Kaling. Die ist ja nicht so bekannt in Deutschland, aber eine sehr beeindruckende Frau:

https://www.youtube.com/watch?v=2TmDqRJ0Edc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2018, 18:54 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
kimlegaspi hat geschrieben:
Zitat:
kommen wir nun zu dem Punkt, warum ich mir den Film gerne anschauen würde: das ist ganz klar Helena Bonham Carter. die Frau ist Klasse. ich mochte es auch hier wieder, wie sie da ganz entspannt in ihrem schrulligen Kleidchen auf dem Sofa saß. sie muss nicht auf interessant machen, sie ist es.


Dem kann ich nur zustimmen, Heidi. Die Frau ist großartig, und wie gesagt, im Gegensatz zu sonstigen Meinungen hat mir Helena Bonham Carter mit Abstand am besten gefallen. (Da ich nich spoilern will, belasse ich es bei dieser allgemeinen Bemerkung.) Allerdings hat mir jede der Figuren bzw. Schauspielerinnen gefallen und mich hätte es auch wegen jeder anderen ins Kino getrieben :D .



Zitat:
diese Promotion-Interviews gehen mir so in Reihe oft auf den Senkel, so freundlich gesinnt ich da einzelnen Leuten auch bin, am schlimmsten finde ich das amerikanische Früh- / Vormittagsprogramm, die Today Show ist wirklich die Hölle des fakefreundlichen Blablas, da hätte ich mich an Stelle von Cate Blanchett und Sarah Paulson auch nur miteinander unterhalten, am schlimmsten wurde es, als diese zweite gehirngewaschene Moderatorin dazukam


Auf den Senkel geht es mir nicht, aber ich finde Hollywoods Art des Promotens eine Zumutung für jede Schauspieler_in. Eine komische Welt ist das, in der die Künstler nicht mehr nur ihr Fach ausüben müssen sondern sich gleichzeitig auch noch wie eine Ware vermarkten müssen. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich meine auch schon deutliche Spuren der Ermüdung bei den Akteurinnen wahrzunehmen - wen wundert's.

Was die Today Show angeht, finde ich das als deutsch sozialisierte Person schwierig zu beurteilen. Abgesehen davon, dass die beiden Moderatorinnen überhaupt nicht mein Fall sind, existiert dieses Format von Sendung ja bei uns nicht (auch wenn wir Morgenmagazine haben), weil wir Deutschen normalerweise mit Fernsehen beschäftigt sind, wenn der Fernseher läuft. In den USA ist das ja anders. Das Fernsehen läuft die meiste Zeit nebenher wie die Barmusik in einer Kneipe, und niemandem geht es um Inhalte.

Das ist für unsere Kultur ungewohnt und ich kann damit überhaupt nichts anfangen. Überhaupt wirkt das Verhältnis der Amerikaner zur Kunst auf mich sehr seltsam, um nicht zu sagen abstoßend. Meine Erfahrungen mit dem Publikum in der MET und in den Broadway-Theatern sind nicht zahlreich, aber sie waren so eindrücklich, dass ich mich eigentlich noch immer nicht davon erholt habe. Ich glaube, so deutsch habe ich mich in meinem ganzen Leben nicht gefühlt. Für mich ist Kunst eine ernste Angelegenheit in dem Sinne, dass ich sie ernst nehme. Bei den Amis ist das nicht so und Kunst wird eher (nebenbei) "konsumiert". Mich stößt das ab, aber gleichzeitig finde ich es schwierig, von einer Kultur auf die andere zu schauen und "Bäh!" zu sagen, solange ich es noch nicht richtig verstanden habe. Ich arbeite noch daran :razz: .


Hey Kim, danke für deine schönen und interessanten Gedanken! Ich weiß nicht, ob ich's heute noch schaffe, zu schreiben. Aber schon mal Danke!! :herzschlag: :huhu:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: So 24. Jun 2018, 18:25 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
diese Promotiontouren sind harte Arbeit

und mir ist klar, dass die nicht alle einfach sophisticated vor sich hin schweigen können, wenn sie in ne Talkshow gehen, da würden sie auf dem Aufmerksamkeitsmarkt völlig untergehen

das ist bei manchen Formaten okay, und bei anderen überhaupt nicht meine Sache und es ist in Ordnung, das ab und zu für sich festzustellen

in New Yorker Theater habe ich es noch nicht geschafft, obwohl ich Lust hätte, mir da mal irgendwann Musical-Produktionen anzuschauen

bin gespannt, wie das auf mich wirken würde

über Helena Bonham Carter habe ich in dem Film bisher eigentlich nur Gutes gehört

ich denke, dass ist einer der Gründe, warum der Film nicht so leicht kaputtgetrollt werden konnte: solide gemacht + interessante, unterscheidbare Darstellerinnen, einige richtig große Namen, die ihre jeweilige Fanbase ins Kino ziehen

bis jetzt hat er so 170 Millionen eingespielt, man sagt ja, ab dem Doppelten vom Budget (hier 70 Millionen) wird ein Film so langsam profitabel, läuft also


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Dez 2012, 14:29
Beiträge: 1353
Wohnort: Köln
Auf Ocean's 8 freue ich mich schon, seit ich mir den ersten Trailer angesehen habe. Dass der Film wegen der weiblichen Besetzung umgangen wird, ist mir auch unverständlich - pure Dummheit, wie ich finde, von Männern, die sich angegriffen fühlen, weil sie das Gefühl haben, dass das Bild des coolen, starken, schlauen Action-Stars in Kinofilmen verdrängt wird. Was auch gut so ist, weil dieses Bild längst überholt ist.

Trotzdem muss ich aber ganz unbedingt was zu Ghostbusters sagen: Dass der Film auch wegen des weiblichen Casts gemieden wurde, finde ich unverständlich, ABER der Film an sich war einfach nur schlecht und daher kann ich wieder verstehen, warum viele Fans unzufrieden waren. Ich hatte da auch das Gefühl, dass viele eine gute Bewertung gegeben haben, weil sie nicht als frauenfeindlich dastehen wollten (natürlich nicht alle). In dem Film konnte man sicher was Gutes sehen, aber in meinen Augen war es einfach nur ein typischer Hollywood-Blockbuster ohne jegliche originelle Ideen, der sich an einem erfolgreichen Franchise aus den 80ern bedient hat, ohne dabei irgendetwas Neues zum Genre beizutragen.
Ocean's 8 ist für mich eine gute Idee, gerade weil es nicht als Reboot oder Remake verkauft wird, soweit ich weiß. Was ich aber ansonsten gerne sehen würde: einfach mal neue Filme mit starken weiblichen Persönlichkeiten in der Hauptrolle. "Atomic Blonde"-mäßig z.B. (mit Charlize Theron aus letztem Jahr), das war ein gutes Beispiel im Actionfilm-Genre.
Solche Filme sehe ich aber ohnehin tausend Mal lieber als den nächsten "Fast & Furious"-Blödsinn. :dontknow:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 17:04
Beiträge: 1176
Zitat:
Ich poste das mal, obwohl es etwas OT ist. Ich find‘s immer irgendwie traurig, wenn versierte Frauen so unterschätzt werden.(Natürlich hat jede*r andere Präferenzen, ist ja klar.) Ich persönlich mag es, wenn Leute im Frühstücksfernsehen etwas aufgedreht sind. Schließlich soll man ja nicht wieder einschlafen. 8)

Savannah Guthrie:
https://wikipedia.org/wiki/Savannah_Guthrie

Hoda Kotb:
https://wikipedia.org/wiki/Hoda_Kotb


Ich finde, das OT macht gar nichts. Danke für die vielen Links, Vero :spitze: !




Zitat:
bis jetzt hat er so 170 Millionen eingespielt, man sagt ja, ab dem Doppelten vom Budget (hier 70 Millionen) wird ein Film so langsam profitabel, läuft also


Ja, das habe ich auch gesehen, Heidi. Als der Film in der zweiten Woche ziemlich abgefallen ist, habe ich gleich Presse-Artikel gelesen mit der Überschrift. "Warum Frauen als Hauptfiguren kein Geld machen" oder so ähnlich. Es ist wirklich zum :kotz: . Trotz der Unkereien scheint sich der Film aber gut zu halten und hat hoffentlich bald "Ocean's 13" überflügelt. Mir fällt auf, dass bei den Bewertungen die Frauen deutlich positiver abstimmen als die Männer. Auf der anderen Seite stimmen aber etwa dreimal so viele Männer wie Frauen ab (keine Ahnung, ob das grundsätzlich so ist), weshalb der Film letzlich nur recht durschnittliche Bewertungen bekommt.



Zitat:
in New Yorker Theater habe ich es noch nicht geschafft, obwohl ich Lust hätte, mir da mal irgendwann Musical-Produktionen anzuschauen


Das kann ich unbedingt empfehlen, aber für mich wäre es gut gewesen, vorher zu wissen, dass die Leute mit Einkaufstüten in die Met gehen, und in dieser Oper ein ständiges Kommen und Gehen herrscht. Im Broadway-Theater war ich nicht darauf eingestellt, dass das Pärchen hinter uns sich gluckernd heißen Kaffee in die Tassen schütten würde, als das Theaterstück sich dem Höhepunkt näherte und Cate Blanchett sich die Pistole an den Kopf hielt in dem Versuch, sich umzubringen.

Auch das Gekrissel von Popkorn und Chips-Tüten ist in deutschen Theatern ja eher unüblich. Und ich rechnete auch nicht damit, dass die beiden Frauen vor uns plötzlich wild die Fotos auf ihren Handys vergleichen würden, als das Phantom der Oper seine schönster Arie sang. Auch der penetrante Schweißgeruch des hormongeplagten T-Shirt-Trägers neben mir hat meinen Genuss ziemlich eingeschränkt, aber naja.

Am schlimmsten war für mich, als diese ausnahmslos phantastischen Darbietungen jeweils zu Ende waren und alle Darsteller_innen noch einmal auf die Bühne kamen. Wie auf Kommando sprang das Publikum auf und applaudierte. Nach etwa einer Minute ging dann das Licht an, es ertönte laute Musik durch Lautsprecher und alles verließ im Eiltempo das Theater. Nichts mit mehreren Vorhängen oder Applaus für einzelne. Eine Verbeugung, das war's. Als Künstler_in würde ich mich da wirklich fragen, wozu ich das eigentlich mache. Aber wie gesagt: Vielleicht habe ich diese Kultur einfach noch nicht verstanden.

Okay, das ist jetzt auch OT, aber musste mal raus.



Zitat:
Trotzdem muss ich aber ganz unbedingt was zu Ghostbusters sagen: Dass der Film auch wegen des weiblichen Casts gemieden wurde, finde ich unverständlich, ABER der Film an sich war einfach nur schlecht und daher kann ich wieder verstehen, warum viele Fans unzufrieden waren. Ich hatte da auch das Gefühl, dass viele eine gute Bewertung gegeben haben, weil sie nicht als frauenfeindlich dastehen wollten (natürlich nicht alle). In dem Film konnte man sicher was Gutes sehen, aber in meinen Augen war es einfach nur ein typischer Hollywood-Blockbuster ohne jegliche originelle Ideen, der sich an einem erfolgreichen Franchise aus den 80ern bedient hat, ohne dabei irgendetwas Neues zum Genre beizutragen.


Hallo vonLahnstein :huhu: ! Ich kann zu Ghostbusters leider gar nichts sagen, weil ich den nicht gesehen habe, aber mich hat nur geärgert, wie systematisch Männer gegen diesen Film vorgegangen sind und klar war, dass der Film selbst gar keine Rolle spielt. Auch nach #metoo finde ich die Reaktionen auf Ocean's 8 nicht so unähnlich. Die Botschaft ist klar: Frauen sollen nicht machen, was Männer machen, Punkt.

Ich selbst fände es auch orgineller, wenn es mal einen Film mit solch einer Frauenbesetzung geben würde, der kein Reboot, Spin-Off oder ähliches ist. Diese Kritik kann ich durchaus verstehen. Ich glaube aber, dass das finanzielle Risiko mit weiblichen Hauptrollen so hoch eingeschätzt wird, dass im Moment nur genauso solche "Nachmacher" möglich sind.

Irgendwann wird es hoffentlich mal möglich sein, einen Original-Film mit rein weiblicher Besetzung zu machen, der (das muss man ja leider dazu sagen), den Bechdel-Test auf allen Ebenen besteht und trotzdem ein großes Publikum anspricht und richtig Kohle macht. Aber so wie sich die Welt gerade entwickelt, ist es ja nie klar, ob es eigentlich nach vorn oder wieder zurück geht.


Zitat:
Auf Ocean's 8 freue ich mich schon, seit ich mir den ersten Trailer angesehen habe. Dass der Film wegen der weiblichen Besetzung umgangen wird, ist mir auch unverständlich - pure Dummheit, wie ich finde, von Männern, die sich angegriffen fühlen, weil sie das Gefühl haben, dass das Bild des coolen, starken, schlauen Action-Stars in Kinofilmen verdrängt wird. Was auch gut so ist, weil dieses Bild längst überholt ist.


Es würde mich sehr interessieren, was du von dem Film hältst, wenn du drin warst :) .

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 17:04
Beiträge: 1176
P.S.: Um die Kinokassen brauche ich mir wohl keine mehr Sorgen zu machen. Die Gesamteinnahmen liegen inzwischen bei $204.000, und der Film ist schon jetzt der zehnterfolgreichste Heist-Movie überhaupt. Wenn er jetzt nicht total einbricht, überholt er noch Ocean's 13 :wink: .

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
kimlegaspi hat geschrieben:
P.S.: Um die Kinokassen brauche ich mir wohl keine mehr Sorgen zu machen. Die Gesamteinnahmen liegen inzwischen bei $204.000, und der Film ist schon jetzt der zehnterfolgreichste Heist-Movie überhaupt. Wenn er jetzt nicht total einbricht, überholt er noch Ocean's 13 :wink: .

:spitze: :bigsuper:

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 08:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 17:04
Beiträge: 1176
"Which Ocean's 8 member has the most lesbian energy?"

Unter diesem attraktiven Titel hat Vulture.com einen amüsanten Artikel veröffentlicht und bei den Figuren eine aufsteigende Reihenfolge der lesbischen Energie gebildet :mrgreen: . Zitat: While Ocean’s 8 is technically a heist movie, it is actually a movie about how men are boring and peripheral and women are fun and should have sex with each other. And while we regret to inform you that there is no kissing that actually matters in Ocean’s 8 (men do not matter), there are plenty of meaningful woman-on-woman looks and lewks.

Hier ist der Link zum Artikel: http://www.vulture.com/2018/06/oceans-8-is-a-lesbian-movie.html

Und hier die Reihenfolge:

Spoiler:
8. Helena Bonham Carter
7. Mindy Kaling
6. Awkwafina
5. Anne Hathaway
4. Sarah Paulson
3. Rihanna
2. Sandra Bullock
1. Cate Blanchett


Ich finde ja, dass Awkwafinas lesbische Vibes um einiges stärker waren als Anna Hathaways, aber der weit hergeholten Begründung im Artikel ist kaum etwas entgegenzusetzen ;).

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Haha, Cate Blanchett die unbestrittene Nummer 1. :D
Das wird Dich ja sicher freuen, KimLegaspi. :D :knuddelknutsch:

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 17:04
Beiträge: 1176
Zitat:
Haha, Cate Blanchett die unbestrittene Nummer 1. :D
Das wird Dich ja sicher freuen, KimLegaspi. :D :knuddelknutsch:


Ha! Unbedingt. Allein schon, Cate Blanchett auf dem Motorad zu sehen, lohnt den Kinobesuch :wink: . Aber ich weiß gar nicht, ob ich sie auf Platz 1 gesetzt hätte. Sie hat ziemlich viel Konkurrenz :mrgreen: .

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Mo 9. Jul 2018, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Dez 2012, 14:29
Beiträge: 1353
Wohnort: Köln
kimlegaspi hat geschrieben:
Hallo vonLahnstein :huhu: ! Ich kann zu Ghostbusters leider gar nichts sagen, weil ich den nicht gesehen habe, aber mich hat nur geärgert, wie systematisch Männer gegen diesen Film vorgegangen sind und klar war, dass der Film selbst gar keine Rolle spielt. Auch nach #metoo finde ich die Reaktionen auf Ocean's 8 nicht so unähnlich. Die Botschaft ist klar: Frauen sollen nicht machen, was Männer machen, Punkt.

Ich selbst fände es auch orgineller, wenn es mal einen Film mit solch einer Frauenbesetzung geben würde, der kein Reboot, Spin-Off oder ähliches ist. Diese Kritik kann ich durchaus verstehen. Ich glaube aber, dass das finanzielle Risiko mit weiblichen Hauptrollen so hoch eingeschätzt wird, dass im Moment nur genauso solche "Nachmacher" möglich sind.

Irgendwann wird es hoffentlich mal möglich sein, einen Original-Film mit rein weiblicher Besetzung zu machen, der (das muss man ja leider dazu sagen), den Bechdel-Test auf allen Ebenen besteht und trotzdem ein großes Publikum anspricht und richtig Kohle macht. Aber so wie sich die Welt gerade entwickelt, ist es ja nie klar, ob es eigentlich nach vorn oder wieder zurück geht.


Hallo Kimlegaspi! :huhu:
Das stimmt leider, und es ist auch ein Muster, das sich immer wieder von Neuem wiederholt: Sobald Frauen wichtige Rollen in Filmen einnehmen, die über das 'Ehefrau vom Helden'-Schema hinausgehen, gibt es immer wieder aufs Neue jemanden, der diese 'böse feministische Propaganda' oder diese 'Social-Justice-Warrior-Agenda' anprangert. Das ist keine Kritik, das ist einfach nur eine Hassbotschaft.
Es kann mir auch niemand erzählen, dass das ein Einzelfall wäre: der offizielle erste Trailer von "Ocean's 8" hat zurzeit 120.000 Daumen hoch und 61.000 Daumen runter. (Die Kommentar-Sektion schaue ich mir gar nicht erst an, YouTube-Kommentare sollte man in der Hinsicht eh niemals betrachten. :mrgreen:) Und da kann mir niemand erzählen, dass diese 61.000 Menschen alle die Qualität des Drehbuchs oder der Produktionen selbst nicht mochten und deswegen einen Daumen nach unten vergeben haben.

Natürlich wird es Leute geben, die "Ocean's 8" aus anderen Gründen nicht mögen, und das ist dann auch voll und ganz in Ordnung. Es gibt niemanden, der mit dem Finger auf einen zeigt und schreit "du magst den Film nicht, du hasst also Frauen!" Aber das grundsätzliche Konzept des Films zunichtemachen, nur weil Frauen die Hauptrollen spielen, ist absoluter Schwachsinn. Bei einem reinen Männer-Film, also z.B. Expendables oder diesem ganzen Action-Film-Zeug, schreit auch niemand, was der ganze Maskulismus denn soll. Viele Männer haben sicher auch das Gefühl, dass mit solchen Filmen eine gewisse "Männer-sind-schei*e"-Ideologie verfolgt werden soll, so blödsinnig der Gedanke auch ist. Kollektives Wettern gegen Männer oder Frauen ist schlichtweg im Allgemeinen nutzlos; genau wie Feminismus ja auch keine Bevorzugung von Frauen anstrebt, sondern eine Gleichberechtigung gegenüber Männern. :dontknow:

Und das mit dem finanziellen Risiko ist auch ein sehr berechtigter Einwand. Hätte der Film nicht "Ocean's 8" gehießen, sondern einen unabhängigen Titel gehabt, wären viele vielleicht gar nicht so sehr auf den Film aufmerksam geworden. Mit "Ocean" verbindet der Kinogänger eine bekannte Marke, die Filme mit Brad Pitt, George Clooney, Matt Damon etc. haben viele schon einmal gesehen: klar ist der durchschnittliche Kinobesucher da interessierter, ins Kino zu gehen, als bei einem Film, der zwar den gleichen Cast hat, aber einen anderen Titel. Das ist pures Marketing, ich finde das selbst alles andere als gut, aber irgendwie muss das Geld ja andererseits auch reinkommen. :D


Sehr gespannt bin ich schon auf 355: ein Spion-Thriller mit Jessica Chastain (einer meiner Lieblingsschauspielerinnen), Lupita Nyong'o (bekannt aus Star Wars und Oscar-Gewinnerin aus "12 Years a Slave"), Penelopé Cruz und Marion Cotillard. Also ein ähnliches Prinzip: ein dominierend weiblicher Cast, eine Spion/Thriller/Agenten-Geschichte - also zumindest eine Story, die im Action-Filmgenre angesiedelt ist - aber diesmal kein Franchise, dem der Film zugehörig sein wird, da es sich um eine eigenständige Geschichte handelt. Es wird zwar noch eine Weile dauern, bis der Film gedreht und schließlich veröffentlicht wird (es gibt nicht einmal ein Release-Datum), aber trotzdem bin ich schon sehr gespannt darauf, wie hier die Reaktionen ausfallen werden.

Zitat:
Es würde mich sehr interessieren, was du von dem Film hältst, wenn du drin warst :) .


Ob ich es ins Kino schaffe, weiß ich noch nicht, aber ich werde auf jeden Fall versuchen, ihn so schnell wie möglich zu schauen. :)

Zitat:
Trotz der Unkereien scheint sich der Film aber gut zu halten und hat hoffentlich bald "Ocean's 13" überflügelt. Mir fällt auf, dass bei den Bewertungen die Frauen deutlich positiver abstimmen als die Männer. Auf der anderen Seite stimmen aber etwa dreimal so viele Männer wie Frauen ab (keine Ahnung, ob das grundsätzlich so ist), weshalb der Film letzlich nur recht durschnittliche Bewertungen bekommt.


Ich habe mal auf IMDb geschaut, da hat der Film 17.300 Bewertungen von Männern mit einem Durchschnitt von 6.0/10 und 8.100 Bewertungen von Frauen mit einem Durchschnitt von 7.2/10. Die Zielgruppe im Alter von 18-29 hat einen Durchschnitt von 6.6 (beider Geschlechter), die 30-44-Jährigen haben 6.1 und die 45+ haben 6.0 als Durchschnittsbewertung. Das ist vermutlich keine Überraschung, weil es nun mal ein Film ist, der sich in der Zielgruppe auch an Frauen richtet: man nehme als Beispiel mal "Titanic", da haben Frauen auch eine wesentlich höhere Bewertung vergeben als Männer. Trotzdem untermauert es die Vermutung, dass viele Männer dem Film nicht einmal eine Chance geben.


Etwas anderes Thema: Am Wochenende habe ich mir ganz viele Videos mit dem "Ocean's 8"-Cast angesehen, die Damen haben wirklich eine hervorragende Chemie miteinander und scheinen sich prächtig zu verstehen. Hat richtig Spaß gemacht, sich das anzusehen. Ich bin nicht der größte Sandra Bullock-Fan, da sie auf mich schauspielerisch immer ein wenig hölzern und emotionslos gewirkt hat, aber im Zusammenspiel mit dem Rest des Casts bin ich auf ihre Performance sehr gespannt. Und Sarah Paulson, Helena Bonham Carter und v.a. Cate Blanchett bedeuten allesamt jeweils nur einen weiteren Grund, sich auf den Film zu freuen, da alle drei phänomenale Schauspielerinnen sind (wobei mit Cate meiner Meinung nach nur ohnehin wenige mithalten können - eine der großartigsten Schauspielerinnen überhaupt, und um das zu beurteilen, reicht es eigentlich schon sich anzusehen, wie sie in "Aviator" Katharine Hepburn spielt und die Rolle mit Bravour meistert - eine Herausforderung, der wohl niemand sonst gewachsen wäre).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2018, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 17:04
Beiträge: 1176
Zitat:
Es kann mir auch niemand erzählen, dass das ein Einzelfall wäre: der offizielle erste Trailer von "Ocean's 8" hat zurzeit 120.000 Daumen hoch und 61.000 Daumen runter. (Die Kommentar-Sektion schaue ich mir gar nicht erst an, YouTube-Kommentare sollte man in der Hinsicht eh niemals betrachten. :mrgreen:) Und da kann mir niemand erzählen, dass diese 61.000 Menschen alle die Qualität des Drehbuchs oder der Produktionen selbst nicht mochten und deswegen einen Daumen nach unten vergeben haben.


Ganz genau meine Gedanken :spitze: . Zu meinem Unglück lasse ich mich allerdings nach wie vor verführen, die youtube-Kommentare durchzulesen. Ich sollte das lassen. Als ich den Zusammenschnitt aus Ocean's 8 Interviews bei youtube gepostet habe, habe ich das allererste Mal die Kommentare und Bewertungen deaktiviert und fühlte mich dabei schlecht und feige, weil youtube ja auch von Bewertungen zu Kommentaren lebt. Aber ich mochte mich einfach nicht zur Zielscheibe von so einem Mist machen.

Zitat:
Natürlich wird es Leute geben, die "Ocean's 8" aus anderen Gründen nicht mögen, und das ist dann auch voll und ganz in Ordnung. Es gibt niemanden, der mit dem Finger auf einen zeigt und schreit "du magst den Film nicht, du hasst also Frauen!" Aber das grundsätzliche Konzept des Films zunichtemachen, nur weil Frauen die Hauptrollen spielen, ist absoluter Schwachsinn. Bei einem reinen Männer-Film, also z.B. Expendables oder diesem ganzen Action-Film-Zeug, schreit auch niemand, was der ganze Maskulismus denn soll. Viele Männer haben sicher auch das Gefühl, dass mit solchen Filmen eine gewisse "Männer-sind-schei*e"-Ideologie verfolgt werden soll, so blödsinnig der Gedanke auch ist. Kollektives Wettern gegen Männer oder Frauen ist schlichtweg im Allgemeinen nutzlos; genau wie Feminismus ja auch keine Bevorzugung von Frauen anstrebt, sondern eine Gleichberechtigung gegenüber Männern. :dontknow:


Wie die Amis zu sagen pflegen: I couldn't agree more :danke: !



Zitat:
Sehr gespannt bin ich schon auf 355: ein Spion-Thriller mit Jessica Chastain (einer meiner Lieblingsschauspielerinnen), Lupita Nyong'o (bekannt aus Star Wars und Oscar-Gewinnerin aus "12 Years a Slave"), Penelopé Cruz und Marion Cotillard.


Das klingt in der Tat spannend. Und es wird sicher interessant, wie der Film im Box Office abschneidet. Vermutlich nicht so gut, weil er kein "Ocean" im Titel hat, aber ich drücke fest die Daumen!


Zitat:
Etwas anderes Thema: Am Wochenende habe ich mir ganz viele Videos mit dem "Ocean's 8"-Cast angesehen, die Damen haben wirklich eine hervorragende Chemie miteinander und scheinen sich prächtig zu verstehen. Hat richtig Spaß gemacht, sich das anzusehen. Ich bin nicht der größte Sandra Bullock-Fan, da sie auf mich schauspielerisch immer ein wenig hölzern und emotionslos gewirkt hat, aber im Zusammenspiel mit dem Rest des Casts bin ich auf ihre Performance sehr gespannt. Und Sarah Paulson, Helena Bonham Carter und v.a. Cate Blanchett bedeuten allesamt jeweils nur einen weiteren Grund, sich auf den Film zu freuen, da alle drei phänomenale Schauspielerinnen sind (wobei mit Cate meiner Meinung nach nur ohnehin wenige mithalten können - eine der großartigsten Schauspielerinnen überhaupt, und um das zu beurteilen, reicht es eigentlich schon sich anzusehen, wie sie in "Aviator" Katharine Hepburn spielt und die Rolle mit Bravour meistert - eine Herausforderung, der wohl niemand sonst gewachsen wäre).


Auch wenn Cate Blanchett offenbar die meisten lesbischen Vibes verströmt und ohne Zweifel sowieso atemberaubend begabt ist, bleibt sie in die Film etwas blass. Das liegt aber m.E. in erster Linie daran, dass der Film gar nicht die Zeit hat, sich näher mit den einzelnen Figuren zu beschäftigen, sondern sich stark am Plot orientiert. Deshalb hoffe ich ja auf eine Fortsetzung :mrred: .

:knuddel:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ocean's 8
BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2018, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Dez 2012, 14:29
Beiträge: 1353
Wohnort: Köln
kimlegaspi hat geschrieben:
Ganz genau meine Gedanken :spitze: . Zu meinem Unglück lasse ich mich allerdings nach wie vor verführen, die youtube-Kommentare durchzulesen. Ich sollte das lassen. Als ich den Zusammenschnitt aus Ocean's 8 Interviews bei youtube gepostet habe, habe ich das allererste Mal die Kommentare und Bewertungen deaktiviert und fühlte mich dabei schlecht und feige, weil youtube ja auch von Bewertungen zu Kommentaren lebt. Aber ich mochte mich einfach nicht zur Zielscheibe von so einem Mist machen.


Das ist auch genau das Richtige. Eigentlich ist es schade, aber wenn man sich immer und immer wieder die Kommentarsektion auf YouTube ansieht, auch umso verständlicher. Ich kann mich auch noch erinnern, als vor ein paar Jahren ein kleiner Film namens "3 Generations" mit Naomi Watts, Elle Fanning und Susan Sarandon veröffentlicht wurde. Unter dem Trailer ist in den Kommentar eine regelrechte Flut an Hasskommentaren ausgebrochen, Transsexualität sei ja nur eine Illusion, solche Menschen wären genauso krank wie Schwerverbrecher und die Gesellschaft sollten vor ihnen geschützt werden etc., dass solche Filme nur Gehirnwäsche wären, eben die typischen Argumente in dem Zusammenhang. Aber dass diese Kommentare hunderte, manche sogar über tausend Likes hatten, hat mich damals wirklich schockiert. Seitdem vermeide ich die Kommentare auf YouTube, aber manchmal lässt man sich doch hinreißen. :roll: :D

Zitat:
Auch wenn Cate Blanchett offenbar die meisten lesbischen Vibes verströmt und ohne Zweifel sowieso atemberaubend begabt ist, bleibt sie in die Film etwas blass. Das liegt aber m.E. in erster Linie daran, dass der Film gar nicht die Zeit hat, sich näher mit den einzelnen Figuren zu beschäftigen, sondern sich stark am Plot orientiert. Deshalb hoffe ich ja auf eine Fortsetzung :mrred: .

Etwas anderes würde ich in dem Film auch gar nicht erwarten. Nur die wenigsten Actionfilme bieten Protagonisten, deren Charakter wirklich ausführlich beleuchtet werden, viele Filme bleiben in der Hinsicht eher oberflächlich. Solange der Rest am Film aber gut ist, v.a. das Schauspiel und das Drehbuch, stört mich das dann aber nur bedingt. :mrgreen:

:redknuddel:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz