Aktuelle Zeit: Do 2. Jul 2020, 20:35

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aimée & Jaguar 1999
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Okt 2008, 21:29
Beiträge: 5322
Aimée & Jaguar

Bild
Quelle: amazon.de

Aimée & Jaguar ist ein Film von Max Färberböck. Er wurde 1998 nach dem gleichnamigen Buch von Erica Fischer gedreht und kam 1999 in die Kinos.

Handlung

Der Film ist an tatsächliche Begebenheiten und Erlebnisse der Lilly Wust in Berlin zur Zeit des Nationalsozialismus 1943 und 1944 angelehnt. Im Zentrum steht die lesbische Liebe einer Nichtjüdin zu einer Jüdin.

Felice Schragenheim ist eine jüdische Frau, die einen falschen Namen annimmt und einer Untergrundorganisation angehört. Sie arbeitet in einer Nachrichtenredaktion, wo sie Zugang zu geheimen Informationen hat. Lilly Wust ist eine verheiratete Mutter von vier Kindern, die in ihrer Ehe mit einem zur Wehrmacht eingezogenen Bankangestellten unglücklich ist. Felice übernimmt die Initiative in der Liebesbeziehung zu Lilly. Lilly ist fasziniert von der Stärke Felices und ihrer Freunde und verliebt sich in Felice. Sie fühlt, dass sie eher einer weltoffenen Frau ihre Liebe schenken kann als einem Mann. Eines Tages kommt Lillys Ehemann auf Fronturlaub nach Hause und findet Lilly mit Felice im Bett vor. Ihr Mann stellt sie daraufhin zur Rede. Lilly sagt ihm, dass sie ihn nie geliebt hat und will die Scheidung von ihrem Mann. Er stirbt später an der Front.

Der Film beinhaltet sinnlich erotische Begegnungen und der Buchvorlage entnommene sentimentale Liebesgedichte. In einer Liebesszene steht eine poetische Zeile eines Gedichts im Mittelpunkt, in der Lilly die Geliebte (Aimée) der Felice als Jaguar ist.

Felice ist mit der antinationalsozialistischen Untergrundbewegung und ihrem eigenen Überleben so beschäftigt, dass sie Lilly nicht jeden Tag sehen kann. Einmal ist Lilly sehr aufgebracht darüber, und fordert, dass Felice ihr Geheimnis mit ihr teilen solle, da sonst die Beziehung enden würde. Erst jetzt offenbart ihr Felice, dass sie Jüdin ist.

In Todesangst vor ihrer Entdeckung organisieren Felice und ihre jüdischen Freunde ihre Flucht aus Deutschland. Felice entscheidet sich jedoch kurz vor der Abreise dafür, die Liebe ihres Lebens zu leben und bleibt bei Lilly in Berlin. Doch bald wird sie in das Konzentrationslager Theresienstadt gebracht, von wo sie nie zurückkehrt.

Die eigentliche Handlung des Films ist in zwei Szenen im Jahre 1997 eingebettet. Der Film beginnt im Jahre 1997, als die 83-jährige Lilly in ein Altersheim zieht. Lillys Dienstmädchen Ilse, das 1945 verhaftet worden war, lebt bereits dort. Am Ende des Films erinnern sich Lilly und Ilse zurück. Obwohl Lilly traurig über die Tragödie ist, die sie für ihre Freundin und Geliebte verursacht hat, kann sie sich nicht vorstellen, wie ihr Leben angesichts ihrer obsessiven Lebe-Heute-Morgen-Sterben-Wir-Stimmung anders hätte verlaufen können.

Quelle: wikipedia.de

Trailer

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=eIsa7pMz8us[/youtube]

Wer kennt den Film? Wie hat er euch gefallen?

_________________
"If you obey all the rules you miss all the fun." - Katharine Hepburn

BildToo lost in YOU Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aimée & Jaguar
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 23:25 
Offline

Registriert: Sa 20. Feb 2010, 20:09
Beiträge: 1207
sunshine hat geschrieben:
Wer kennt den Film? Wie hat er euch gefallen?


ich fand den Film sehr gelungen. :ok: Vor Allem hat mich das intensive Spiel der beiden Hauptdarstellerinnen überzeugt. Die beiden Frauen kamen aus ganz unterschiedlichen Welten und konnten während des Krieges ihr kleines Glück nur kurze Zeit genießen. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte, und das ist spürbar.


LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aimée & Jaguar 1999
BeitragVerfasst: Fr 25. Aug 2017, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Hier ist ein Dokumentar-Film zu den beiden:

1997 Documentary: Love Story Berlin 1942. (Aimee & Jaguar) - deutsch mit eng Untertiteln
https://www.youtube.com/watch?v=DySvcj3wZU4

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz