Aktuelle Zeit: Do 2. Jul 2020, 19:31

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 19:25 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Zitat:
Filmfestspiele Cannes
"La vie d'Adèle" gewinnt die Goldene Palme

[...]


Der französische Film "La vie d'Adèle" über die Liebe zweier lesbischer Frauen ist beim Filmfestival von Cannes mit der begehrten Goldenen Palme für den besten Film ausgezeichnet worden. Das Werk von Abdellatif Kechiche setzte sich im offiziellen Wettbewerb gegen 19 andere Filme durch und wurde am Sonntagabend bei der Preisverleihung der 66. Festspiele in der südfranzösischen Stadt geehrt. [...]

Kechiche legte mit seinem fast dreistündigen Film ein stark gespieltes Porträt einer jungen Frau vor. Im Mittelpunkt steht die junge Adèle, die sich erst für Männer interessiert, bis Emma in ihr Leben tritt. Kechiche folgt Adèle, wie sie und Emma sich annähern, wie die beiden ein Paar werden, wie sie sich im Laufe der Jahre voneinander entfernen. Faszinierend ist dabei vor allem die Hauptdarstellerin Adèle Exarchopoulos. Ungewöhnlich sind auch die langen, ausführlich gezeigten Sex-Szenen der beiden Frauen. Doch trotz des Themas Frauenliebe legt Kechiche kein Werk vor, das sich als Film über ein lesbisches Paar zusammenfassen oder gar auf die Sex-Szenen reduzierten ließe, sondern vielmehr die universelle Geschichte einer großen Liebe erzählt. [...]

http://www.sueddeutsche.de/kultur/filmf ... -1.1681718


Die Hauptdarstellerinnen in Cannes:

Bild
http://fuckyeahleaseydoux.tumblr.com/post/51339325225/


Zuletzt geändert von Vero am Sa 1. Mär 2014, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 19:35 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
Uns gefallen heute die gleichen Sachen!

Habe einige Kritiken gelesen. Klingt sehr interessant der Film - genau wie der iranische Film "Le passé", dessen Hauptdarstellerin gewonnen hat. Spannend.

http://www.kino-zeit.de/filme/trailer/l ... aptire-1-2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 20:42 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Finde die Goldene Palme für "La vie d'Adèle" eine tolle Entscheidung der Jury, zumal an einem Tag, an dem viele brave Bürger in Frankreich mal wieder nichts Besseres zu tun hatten als gegen die Homo-Ehe zu protestieren. :roll:

Abgesehen von der Thematik, die mich sehr interessiert und auf deren Umsetzung ich extrem gespannt bin, freue ich mich auch auf ein Wiedersehen mit Léa Seydoux. Ich fand sie schon in "Leb wohl, meine Königin" einfach fantastisch und bin jetzt umso gespannter auf "Adèle". Der englische Titel lautet übrigens "Blue is the Warmest Colour." Der Film beruht auf einer "graphic novel" gleichen Namens ("Le Bleu est une couleur chaude") von Julie Maroh.

Bild
https://en.wikipedia.org/wiki/Blue_Is_the_Warmest_Color


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 20:55 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Aus dem Guardian -


Zitat:
Blue is the Warmest Colour won at Cannes because it jumpstarts the heart

My two regrets of this year's festival are not giving more stars to Abdellatif Kechiche's devastatingly emotional love affair more stars, and that Steven Spielberg's jury had shown more love to Paulo Sorrentino

It's been a very good Cannes, crowned with a Palme d'Or which was widely anticipated, and almost yearningly desired by every single person I spoke to at the Festival. Blue Is The Warmest Colour, by the Franco-Tunisian director Abdellatif Kechiche, is a devastatingly emotional film about a love affair between two young women, with unforgettable notes of sensuality and sadness. The award today undoubtedly has a political dimension, whether or not it was intended that way. Same-sex marriage was made legal in France on 18 May, during the festival. This prize happened to coincide with an anti-gay-marriage march in Paris on Sunday.

Fundamentally, what captured the jury's heart in this movie was the same thing that captured every festivalgoer's heart. Quite simply: it was passionate film-making. So much of the cinema we were offered at Cannes was variously stylish, oblique, affectless, shocking, funny — all of which can make and did make for brilliant film-making. But Kechiche offered passion. He offered the great sweep, the great surge, the great rush of love. He wasn't afraid of letting his story play out at epic length, but this narrative substance did not preclude an extraordinary and compelling intimacy. These were remarkable, courageous performances from Adèle Exarchopoulos and Léa Seydoux, who put their trust in their director and carried off demanding, explicit scenes with absolute confidence and integrity. Looking back on Cannes, my one regret is that I gave it just four stars. Its overwhelming emotion stayed in my mind. It deserves five or six stars. [...]

http://www.guardian.co.uk/film/filmblog ... colour-win



Aus der ZEIT:

Zitat:
"La vie d'Adèle" gewinnt Goldene Palme

Der französische Film über ein lesbisches Paar hat die Goldene Palme gewonnen. Erstmals in der Geschichte von Cannes gilt der Preis auch für die Hauptdarstellerinnen.

Der Film La vie d'Adèle von Abdellatif Kechiche ist auf den 66. Filmfestspielen in Cannes mit der Goldenen Palme geehrt worden. Der französische Regisseur maghrebinischer Herkunft erzählt von der leidenschaftlichen Beziehung einer 15-jährigen Schülerin und einer Kunststudentin. Adèle und Emma, zwei junge Frauen aus unterschiedlichen sozialen Schichten, nähern sich an, werden ein Paar und entfernen sich im Laufe der Jahre wieder voneinander.

Für Aufsehen sorgte der fast dreistündige Film, der auf einem Comic basiert, unter anderem durch seine expliziten Sex-Szenen. Es ist das erste Mal, dass in Cannes ein Film mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wird, in dem Homosexualität im Mittelpunkt steht. Besondere Brisanz gewinnt die Entscheidung der Jury durch die zurzeit stattfindenden Demonstrationen gegen die Homo-Ehe in Frankreich.

Der Jurypräsident Steven Spielberg sagte nach der Preisverleihung, der Film erzähle "eine sehr schöne Geschichte eine wunderbare Liebe, mit der sich jeder identifizieren kann, unabhängig von seiner Sexualität".

Goldene Palme auch für die Hauptdarstellerinnen

Erstmals in der Geschichte der Filmfestspiele wurde der Hauptpreis nicht nur an den Regisseur, sondern auch an die Schauspieler vergeben. Die beiden Hauptdarstellerinnen, die 19-jährige Adèle Exarchopoulos und die 27-jährige Léa Seydoux bekamen ebenfalls eine Auszeichnung überreicht. Für den 52 Jahre alten Regisseur Kechiche war es der erste Preis in Cannes. [...]

http://www.zeit.de/kultur/film/2013-05/ ... alme-adele


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 23:00 
Offline

Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:20
Beiträge: 2542
Ja, das mit der politischen Dimension wird betont in den Medien. Wenn Menschen in dem Preis auch ein politisches Zeichen sehen - von mir aus gern. Die Rezensionen vor ein paar Tagen begeisterten sich einfach für einen Film, der absolut außergewöhnlich zu sein scheint. Und deshalb möchte ich ihn auch sehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Sep 2013, 09:27 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Trailer

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7PcgYoBUtlo[/youtube]
http://www.youtube.com/watch?v=7PcgYoBUtlo


Bin gespannt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Dez 2013, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
in der Ard mediathek gibt's ne kl. Reportage mit Ausschnitten zum Kinostart am 19.
http://www.ardmediathek.de/das-erste/tt ... d=18544730

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Dez 2013, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 17:23
Beiträge: 521
hat jemand von euch den Film schon gesehn?? Finde den absolut wahnsinnig gut!!! :ohnmacht: Die Schauspielerinnen sind umwerfend und total mutig :herzschlag: :rainbow:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2014, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Okt 2008, 08:46
Beiträge: 2468
Bei uns läuft der Film leider nur in Französisch mit Untertitel. Ich mag keine Untertitel lesen und verstehe leider zu wenig Französisch. Aber was soll man machen. In der Schweiz laufen alle Französischen Filme in Originalsprache. Hab gesehen, dass man die Deutsche Version auf Amazon vorbestellen kann. So kommt er im Mai in mein Heimkino :wink: Schon die Ausschnitte sind wunderbar. Bestimmt ein sehr faszinierender Film :liebe2:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Feb 2014, 18:00 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Zwei Freundinnen von mir haben den Film im Kino gesehen und waren ganz begeistert. :spitze:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Mär 2014, 12:34 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Ich hab den Film jetzt endlich auch gesehen und fand ihn ganz fantastisch!! Hervorragend gespielt, besonders von Adèle Exarchopoulos (unfassbar, dass sie erst 19 war bei den Dreharbeiten, sie ist wohl ein Naturtalent), aber auch Léa Seydoux war einfach unglaublich!!


Adèle Exarchopoulos hat gestern abend einen César gewonnen für ihre Darstellung (Beste Nachwuchsdarstellerin). Léa, die neben ihr saß, hat bei Adèles Rede Tränen vergossen vor Rührung. :liebe2:

Bild Bild
Bild Bild
Bild Bild
http://alsk00.tumblr.com/post/781356998 ... -promising



:ok:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Aug 2014, 10:30 
Offline

Registriert: Do 11. Nov 2010, 22:03
Beiträge: 10804
Bild
http://elizabthstonem.tumblr.com/post/93441482490

:herzschlag:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Aug 2014, 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Okt 2008, 08:46
Beiträge: 2468
Ich habe den Film inzwischen auch gesehen. Von der Erzählweise und vom Schauspiel her fand ich den Film sehr gut. Aber mit den Sexszenen habe ich mich schwer getan. Das war nicht meins. Da haben mir die Marbecca-Szenen besser gefallen, weil dort halt nicht so viel gezeigt wurde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Aug 2014, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 17:04
Beiträge: 1176
Hab mehrfach gehört, dass der Film einfach nur "gehobene Pornographie" sein soll, was mich bisher abgeschreckt hat, den Film anzuschauen. Außerdem kenne ich drei Leute, die unabhängig voneinander während des Films rausgegangen sind, weil sie "den männlichen Blick auf die beiden Frauen" nicht mehr ertragen haben. Hm... bei all den Gerüchten bin ich ja froh, dass eure Meinungen zu dem Film weitaus positiver ausfallen. Dann werde ich ihn mir vielleicht doch mal anschauen :) .

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Claudia in "Bettys Diagnose "(ZDF)
Forum: Claudia Hiersche
Autor: chubby
Antworten: 43
"Good Old Times"
Forum: VL Allgemein
Autor: sunshine
Antworten: 20
Adele Haenel
Forum: Internationale Pioniere
Autor: Heidi.M
Antworten: 17
"moment" musicvideos
Forum: Kreatives
Autor: moment
Antworten: 4
Eine Kleine Weihnachtsgeschichte
Forum: Vollendete Fanfictions
Autor: Hoffie
Antworten: 120

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz