Aktuelle Zeit: Sa 4. Jul 2020, 19:37

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Wunder der Liebe - KFA
BeitragVerfasst: So 17. Jun 2018, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jul 2015, 09:49
Beiträge: 59
:herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag:
Eine kleine Geschichte über zwei Menschen. KF, also Katrin Flemming mag ich seit einiger Zeit echt gerne
und auch Anni finde ich extrem gut (war nicht immer so).
Zusammen finde ich die beiden wunderbar!
Daher können meine Finger gerade nicht stillhalten :liebe2: und ich lege einfach mal los.
P.S. Nicht so unbedingt eine FF, sondern einfach mal den Gedanken freien Lauf lassen.
Falls Euch der erste Teil hier gefällt, dann lasst es mich wissen. Feedback - auch im Thread erwünscht :)
(C) by Siggi

Einstieg: Rückfahrt in Katrins Auto vom kuscheligen Schlosszimmer, Anni auf dem Beifahrersitz.
:herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag:

No.1: Eiskalte Rückfahrt

Anni kuschelte sich gerade in den Beifahrersitz und sah aus dem Autofenster die Schneeflocken durch die Luft wirbeln. "So ähnlich sieht es gerade in meinem ganzen Körper aus" dachte sie so ein paar gefühlte Minuten, denn ihre Haut brannte immer noch von Katrins Berührungen, die sie auch jetzt noch spürte und immer wieder aufs neue durchlebte. Es hatte sie jetzt wohl doch richtig erwischt und sie wollte mehr. Auf jeden Fall weckte die immer noch bestehende Nähe zu Katrin ihr immer wiederkehrendes Verlangen sie einfach zu berühren. "Soll Katrin doch einfach anhalten, damit ich sie küssen kann" schoss es ihr durch den Kopf und prompt kam ihr der durchdringende Satz von Katrin ins Gehirn: "eine einmalige Sache".
Peng, das hatte gesessen und dann kam doch echt noch dieses "war schön mit dir". Wie komisch sie immer noch diesen letzten Spruch fand und doch hatte Katrin ihn benutzt. Ok, sie war halt Geschäftsfrau und mit allen Wassern gewaschen, aber ein schnödes "war schön mit dir?". Anni hätte was anderes erwartet, mehr emotionales. Selbst die vorbeirauschenden Schneeflocken hatten mehr Emotionen, zuminest meinte Anni das gerade und schaute grinsend nach links rüber. Katrin im neuen Blick und schon wieder durchfuhr ihr Magen den Looping, bereits wohl der 300 in den letzten 5 Minuten.
Dabei würde sie so gerne etwas geistreiches und liebevolles zu Katrin sagen, aber es geht einfach gerade nicht. Anni kann es nicht fassen, es ist als hätte sich eine Eisdecke auf ihre Zunge gelegt und das, obwohl ihr Herz nahezu glüht.
"Anni? Anni? ..." schallt es ihr entgegen, gehst Du gleich mit mir noch etwas essen" fragt Katrin und schaut Anni leicht entgeistert an, denn diese hat auf ihre zweite Frage immer noch nicht reagiert.
"Klar meine allerbeste Autofahrerin, gerne doch" stammelt Anni ihr aufgeregt entgegen und fängt an tief ein- und aus zu atmen. "Mit Bewirtungsbeleg oder ohne" kommt noch hinterher und Anni wirkt nun entschlossener.
Katrin lächelt sie an und merkt, wie auch ihr Herz kräftiger schlägt. "Gerne auch ohne" sagt sie, fährt kurz rechts an den Straßenrand, macht das Warnblinklicht an, beugt sich zu Anni rüber und haucht ihr einen ganz zarten - aber schnellen Kuss auf die Lippen, bevor sie sich wieder gekonnt in den Straßenverkehr einfädelt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Wunder der Liebe - KFA
BeitragVerfasst: Mo 18. Jun 2018, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jul 2015, 09:49
Beiträge: 59
:herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag: :herzschlag:

No. 2 Irrungen und Wirrungen

Die letzten Minuten der Autofahrt vergingen ziemlich stumm. Beide waren in ihren Gedanken regelrecht versunken und Katrin musste sich wirklich zusammen reißen, damit die Konzentration für den dichten Stadtverkehr reichte. Die Stunden mit Anni zusammen hatten bei ihr doch Spuren hinterlassen, die sie jetzt gerade nicht wirklich zuordnen konnte. Sie musste sich selber eingestehen, dass sie ziemlich verwirrt ist, denn ihre Herzschläge waren schneller wie noch den Tag zuvor. Auch sie spürte körperlich noch das Verlangen, welches von Anni ausging und dann anschließend auch bei ihr ausgebrochen war. Sie hatte sich nicht mehr unter Kontrolle gehabt und schon als sie aus dem Zimmer ging merkte sie, dass etwas anders war wie sonst.
Katrin konnte das alles noch nicht begreifen, denn sie wollte es einerseits in dem Moment absolut, aber sie weiß auch, dass es alles nicht einfacher machen würde. Vor allem belastet sie auch die jetzige Situation mit Johanna. Vielleicht war es daher auch eine willkommene Abwechslung, sich mal außerhalb der Firma auf die quirlige aufregende schönste Nebensache und auf Anni ein zu lassen. Aber sie konnte einfach nicht aufhören, an die prickelnden Momente zu denken, die Anni an ihrem gesamten Körper ausgelöst hatte. Diese Sanftheit, mit der Anni ihr die Küsse über den ganzen Körper ausgebreitet hatte lässt sie immer noch in den Gänsehautbereich abdriften und sie muss es sich eingestehen, das ist einfach ein tolles Gefühl.
Sie ist trotzdem über sich selbst erstaunt, denn immerhin hatte sie Anni schon gesagt, dass es eine einmalige Sache bleiben würde und dennoch hatte sie sich vorhin zu dem kleinen Kuss hinreißen lassen.
"Vielleicht war es eine Art von Dankeschön Kuss" dachte sie noch, bevor sie den Wagen exakt einparkte und den Motor abstellte. Sie lächelte, drehte den Kopf nach rechts zu Anni und sagte: " Da sind wir also wieder. Ich hole Dich um Punkt 18 Uhr zum Essen ab und zieh Dir was nettes an!"
Anni lächelte zurück und antwortete mit sicherer Stimme: " Klar doch meine Lieblingschefin, immer wieder gerne" und hätte sich am liebsten ihre Hand vor die Stirn geklatscht, denn sie wusste, dass das eine völlig überdrehte Antwort war. Aber damit musste Katrin nun einfach rechnen, hat sich doch Anni in die wunderbare Frau voll verliebt.

Als Anni die Tür zum Auto schloss und ein paar Schritte um das Auto ging, da sah sie Katrin nochmal an, doch diese machte keine Anstalten zu ihr herüber zu kommen, sondern nickte noch einmal und überquerte dann die Straße zum gegenüberliegenden Bürgersteig. Anni fühlte sich jetzt auf einmal allein. Ganz allein in dieser großen Stadt.

Anni stand vor ihrer WG Tür und suchte den Schlüssel. Sie war nicht wirklich Herrin ihrer Sinne und sehr froh darüber, dass sie wohl alleine in der Wohnung war, denn nach einem kurzen "Hallo" kam keine Reaktion. Sie schloss die Tür und lehnte sich an die Wand. Irgendwie waren ihre letzten 24 Stunden doch etwas zu viel für ihr ansonsten aufgeräumtes Gehirn.
Dieser Wall an Emotionen, das war sie momentan nicht unbedingt gewöhnt und dann kam noch hinzu, dass es sich um Katrin handelte. Die Mutter ihrer großen Liebe Jasmin. "Bumm", das hatte sich immer noch nicht so richtig in ihren Kopf gesetzt, denn nicht immer machte sie sich über solche Sachen Gedanken. Aber jetzt umso mehr und in der absoluten Stille drängte sich genau dieser Punkt in ihre Überlegungen. Doch was konnte sie dafür, dass ihr Herz sich immens zu hohen Luftsprüngen aufmachte, wenn sie Katrin sah oder auch nur an sie dachte. Und das kam schon plötzlich wie ein Überschallflugzeug um die Ecke und sie merkte in
diesem Moment, dass sie sich gar nicht lange wehren brauchte, denn ihr Herz stand schon voll in Flammen.
Anders, die aufgekommenen Gefühle waren jetzt ganz anders wie vor Monaten die Liason mit Rosa. Ja, auch da waren hinterher Gefühle im Spiel, aber das hat echt eine längere Zeit gebraucht und vorher ging es einfach nur um das Spaß haben und austoben.
"Austoben", gutes Stichwort dachte Anni gerade, denn das würde sie jetzt auch gerne nochmal in voller Länge mit Katrin machen. Und dann legte sie sich auf die Couch, schloss die Augen und ließ das Feuerwerk im Bett nochmals in Zeitlupe Revue passieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Wunder der Liebe - KFA
BeitragVerfasst: Mo 18. Jun 2018, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Mär 2012, 14:04
Beiträge: 6595
Wohnort: Germany
Soso, Du stürzt Dich in die vollen... prima Siggi.
Welch ein Segen, dass Du wieder zurück bist und uns gleich mit Fanfiction beglückst. :D
Hab beide Teile gern gelesen... :liebe2:

_________________
Bild

R.I.P. Lexa kom Trikru


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Auto, Essen, Liebe, NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz