Aktuelle Zeit: Sa 4. Jul 2020, 09:44

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Apr 2010, 19:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Okt 2008, 21:34
Beiträge: 10036
Wohnort: oben bei mutti ;)
Indonesische Nudelpfanne



500 g Asiatische Eiernudeln

4 st. Porree (dünn geschnitten)

300 g Karotten (dünn geschnitten)

1 Grill-Hähnchen (von Knochen befreien + klein schneiden)

Süße Sojasauce

Salz

Pfeffer

Röstzwiebeln

2 Zehen Knoblauch

Zubereitung:

Nudeln in kochendem Wasser 2 Minuten kochen.
Abtropfen lassen.
Sojasauce, Salz, Pfeffer hinzugeben und mischen.
Knoblauch hacken und in der Pfanne mit heißen Öl leicht anbraten. Karotten und Porree dazugeben und andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Nudeln hinzugeben.
Zum Schluß die röstzwiebeln und das Hähnchenfleisch hinzufügen und nochmals abschmecken.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Jun 2010, 15:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Okt 2008, 21:34
Beiträge: 10036
Wohnort: oben bei mutti ;)
NieNixCheckt hat geschrieben:

Gegrillte Bananen
Superleckeres Dessert beim Grillen, schmeckt wirklich jedem!

1 Banane(n)
2 cl Eierlikör
Schlagsahne
Schokoladensauce
Mandel(n) (Splitter)
Eis (Vanille) nach Wunsch



Die Banane in der Schale auf den Grill legen (geht fast am besten wenn der Grill nicht mehr ganz so heiß ist) und auf beiden Seiten schwarz grillen, das Fruchtfleisch muss dann heiß und fast etwas matschig sein. Die Banane dann mit einem scharfen Messer aufschneiden, aus der Schale lösen und sofort mit Eierlikör übergießen und etwas Schlagsahne dazu dressieren. Das muss schnell passieren denn das Fruchtfleisch kühlt sehr schnell ab.
Man kann dieses Rezept auch mit etwas Vanilleeis, Schokosauce, Mandelsplittern etc. verfeinern, je nach Geschmack (und Kalorienvorliebe :lol: ). Sehr sehr lecker - Guten Appetit :schleck:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 14. Jul 2010, 23:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Okt 2008, 21:34
Beiträge: 10036
Wohnort: oben bei mutti ;)
NieNixCheckt hat geschrieben:
Rhabarber-Suppe
Fruchtkaltschale, besonders lecker als Zwischenmahlzeit an heißen Tagen

Rezept Rhabarber-Suppe

Zutaten für 4 Personen:
• 500 g Rhabarber
• 150 g Rosinen
• 1 l Wasser
• 1 Päckchen Vanille Puddingpulver
• 1 EL Zucker

Zubereitung:
1. Wasche und putze den Rhabarber. Schneide in nun in kleine Stücke. Wasche die Rosinen unter Wasser ab.
2. Gebe in einen großen Topf einen Liter Wasser. Gebe den Rhabarberstücken und die Rosinen dazu. Lasse alles einmal aufkochen. Nun lasse es einige Minuten köcheln.
3. Verrühre das Puddingpulver und den Zucker mit 3 EL Wasser. Rühre nun die Masse in die Rhabarbersuppe. Lasse die Suppe noch einmal aufkochen.
4. Lasse die Suppe abkühlen und serviere sie dann kalt.

Tipp: Noch leckerer schmeckt die Rhabarbersuppe, wenn man sie mit einer Kugel Vanilleeis serviert.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 2. Aug 2010, 18:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Okt 2009, 16:07
Beiträge: 10136
Wohnort: Belgien
Brokkoli Salat

Benötigt
2 strunken Brokkoli (nur die Röschen)
1 Zwiebel (klein schneiden)
1 Tasse Pinienkernen
3 Esslöffel Rotweinessig
etwas Salz
3 Esslöffel Mayonnaise
1 Esslöffel Zucker oder Süßstoff
gebraten Speck

Alles gut durcheinander mischen. Einige Stunden im Kühlschrank.
Als letzten den Speck durch mischen.

Alles was nur noch fehlt ist die Sonne und ein Glas Wein

:prost:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 3. Nov 2010, 13:08 
Zucchini-Käse-Souffle
Zutaten für 4 Portionen

500 Gramm Zucchini
4 Eier getrennt
100 Gramm Parmesan gerieben
20 Gramm Butter
Thymian, Salz


Bèchamelsauce
30 Gramm Butter 40 Gramm Mehl
250 Milliliter Milch
Salz, Pfeffer

Rezeptzubereitung:
Die Zucchini waschen, Blüten und Stielansätze entfernen und die Zucchini grob raspeln. Die Zucchini in eine Kasserolle geben und bei mittlerer Hitze so lange leicht dünsten, bis alle Flüssigkeit verdunstet ist. Dann herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. Für die Sauce die Butter in eine kleine Kasserolle geben und langsam erhitzen. Das Mehl hineinstreuen und leicht anschwitzen. Danach die Milch zugiessen und mit einem Schneebesen unterrühren.
Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
Nach 4-5 Minuten vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, etwas abkühlen lassen.

Eine kleine Auflaufform mit Butter in den auf 200°C vorgeheizten Backofen geben.
Eigelb, geriebenen Parmesan und Thymian in die inzwischen etwas abgekühlte weisse Sauce geben, gut verrühren, anschliessend die Zucchini zugeben und alle Zutaten gut vermischen.

Eiweiss mit Salz zu schnittfestem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Zucchinimasse heben. Die Auflaufform mit der zerlassenen Butter aus dem Backrohr nehmen, mit der Zucchinimasse füllen und das Soufflè etwa 15-20 Minuten im Backofen backen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 3. Nov 2010, 15:33 
Truthahnschnitzel Madras
für Zutaten 4 portionen


4 Stück Schnitzelfleisch vom Truthahn
Pfeffer aus der Mühle, Salz, Paprikapulver
Etwas Zucker
1 Zitrone
50g Margarine
1 Dose Ananas
1EL Curry
1 Schuss Sojasauce
2 EL Kirsch (Cognac-Kirschen)


Zubereitung
Schnitzel unter fließendem Wasser kurz abspülen und mit Küchenkrepp gut abtupfen. Danach mit Pfeffer und Paprika einreiben. Margarine in einer Pfanne erhitzen. Nun die Schnitzel in die heiße Pfanne geben und auf jeder Seite 5 Minuten braten, dann herausnehmen und warm Stellen.

In den Bratfond die Ananas mit der Hälfte des Dosensaftes geben und alles mit Curry, Salz, Zitronensaft, Zucker und der Sojasauce würzig abschmecken.
Schnitzel nochmals kurz in die Sauce legen, dann auf vorgewärmte Teller geben, mit der Sauce begießen und mit den Cognac-Kirschen dekorativ garnieren.
Unbedingt Reis und einen Grünen Salat mit Vinaigrette dazu servieren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 21:26 
Mutzenmandeln
ergibt ca. 70 Stück

125 g Butter
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 TL Rosenwasser
4 EL Rum
2 Eier

400 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Mandel(n), gemahlene

75 g Marzipan

1 Msp. Zitronenschale, abgeriebene
1 Prise Salz

Fett, (Frittierfett)
100 g Zucker
Puderzucker

Zubereitung
Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren, nach und nach Rosenwasser, Rum, Eier, Mehl, Backpulver, Mandeln, Marzipan, Zitronenschale und Salz untermischen und zu einem zähen Teig verarbeiten. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Frittierfett auf 180 Grad erhitzen. Vom Teig kleine, mandelförmige Nocken abstechen, portionsweise ins heiße Fett gleiten lassen und 3-4 Minuten unter mehrmaligen Wenden frittieren.
Herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und in Zucker wenden.

Vor dem Servieren nochmals leicht mit Puderzucker besieben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 11:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Okt 2008, 21:34
Beiträge: 10036
Wohnort: oben bei mutti ;)
NieNixCheckt hat geschrieben:

Käsesoße
Vorsicht Kalorienbombe!

Zutaten für 6 Portionen

2 Becher Schlagsahne
2 Becher saure Sahne
2 Pck. Schmelzkäse


Zubereitung
Die Sahne und saure Sahne in einen Topf geben und erwärmen. Wenn die Sahne kocht, auf niedrige Stufe stellen und unter Köcheln so viel Käse zugeben, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.

Evtl. mit etwas Muskat abschmecken. Außerdem kann man sie gut mit etwas gekochtem Schinken (2 - 3 Scheiben, klein geschnibbelt) anreichern, ich mag sie aber am liebsten pur.

Wenn die Soße kalt ist, wird sie so fest, dass man die Reste als Brotaufstrich benutzen kann. :schleck:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 11:55 
Eierpunsch
heißer Eierpunsch, genau richtig für den Silvesterabend


Zutaten
10 m.-große Eier

1 Tasse Rum
1 Tasse Wasser

375 g Zucker
1 Zitrone, Abrieb und Saft
1 Liter Weißwein

Zubereitung
Eier, Zucker, Rum, Zitronensaft, Wasser und abgeriebene Zitronenschale in einen Simmertopf (Milchkochtopf) geben und Weißwein bis ca. 2 cm unter den Topfrand einfüllen.
Wenn man keinen Simmertopf hat, kann man auch einen kleineren Topf in einen großen mit Wasser gefüllten setzen.
Wenn das Wasser anfängt zu kochen, sollte man mit dem Stabmixer oder Schneebesen die Flüssigkeit ständig umrühren, um das Stocken zu verhindern. Ist der Punsch dickflüssig geworden, ist er fertig.

Super lecker und ein "Töpfchen" reicht meist nicht.BildBild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 12:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Okt 2008, 14:32
Beiträge: 16505
Wohnort: Nederland, Pays-Bas, Netherlands, Holland
Bild

OLIEBOLLEN (die gibt es jedens Jahr mit silvestern!!)


Ingrediënten:

1 kilo tarwebloem
1 liter water
20 gram zout
50 gram suiker
80 gram verse gist
10 gram kaneel
enkele druppeltjes citroensap
200 gram rozijnen
100 gram verse appelstukjes


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 12:18 
muis hat geschrieben:
Bild

OLIEBOLLEN (die gibt es jedens Jahr mit silvestern!!)


Ingrediënten:

1 kilo tarwebloem
1 liter water
20 gram zout
50 gram suiker
80 gram verse gist
10 gram kaneel
enkele druppeltjes citroensap
200 gram rozijnen
100 gram verse appelstukjes


.. könnte mir das mal bitte einer Übersetzen? :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 13:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Okt 2008, 14:32
Beiträge: 16505
Wohnort: Nederland, Pays-Bas, Netherlands, Holland
NNC

Code:
.. könnte mir das mal bitte einer Übersetzen?


Bitte :wink:

Ingrediënten = Zutaten

1 kilo tarwebloem = Weizenmehl
1 liter water = Wasser
20 gram zout = Saltz
50 gram suiker = Zucker
80 gram verse gist = Heft
10 gram kaneel = Zimt
enkele druppeltjes citroensap = einige Tröpfen Zitronensaft
200 gram rozijnen = Rosinen
100 gram verse appelstukjes = frische Apfelstücke

Sehr Wichtig:

alles zusammen und danach 30 min. Stehen lassen.
Ab backen in : Heisse Oil.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 13:23 
muis hat geschrieben:

Sehr Wichtig:

alles zusammen und danach 30 min. Stehen lassen.
Ab backen in : Heisse Oil.


:danke: :mrgreen:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1W5PCDKVv1U&feature=related[/youtube]


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 13:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Okt 2008, 14:32
Beiträge: 16505
Wohnort: Nederland, Pays-Bas, Netherlands, Holland
@NNC

Ja mit Bier (wie auf den clip geht es auch sehr gut)
Na dann - dann komme ich am 31-12 bei dir Oliebollen essen !!

3 bis 4 min. in die Pfanne und dann sind Sie gut braun.
Etwas Puderzucker drauf tun und:
Eet smakkelijk :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Der ultimative Wetterthread 9
Forum: Forenspiele
Autor: tegan
Antworten: 1512

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Erde

Impressum | Datenschutz